2017 – Hüttengaudi

Büdesheimer Laternenfest
Hoch auf den (bald) gelben Wagen
31.07.2017 VON GEORGIA LORI  Der Laternenfestzug zum 66. Büdesheimer Laternenfest unter dem Motto „1200 Jahre leuchtende Geschichte“ verspricht besonders originell zu werden. 37 Festzugnummern sind gemeldet, einen Motivwagen davon stellt der Sport- und Kulturverein (SKV), der mit einem Nachbau einer alten Postkutsche als Zugnummer 21 teilnimmt. Seit Ende Mai arbeiten Vereinsmitglieder am Festwagen, dem eine Briefmarke als Vorlage gedient hat.

 

 

Folie mit den historischen Koffern muss auf der Postkutsche befestigt werden: Hartmut Löffler (von links), Andres Grullon, Thomas Schmidt und Ronny Stock. Fotos Georgia Lori

Schöneck. Samstag, zehn Uhr. Zwei Stunden bevor die offizielle TÜV-Abnahme erfolgt, lässt sich das Aussehen der Postkutsche nur erahnen. Fantasie ist gefragt, um in dem Anhänger auf dem Hof der SKV-Halle, die spätere Postkutsche zu erkennen. In der Halle werkeln die ersten Helfer. Deko-Chef Thomas Schmidt vom Sport- und Kulturverein (SKV) freut sich auf das neue Projekt. Der Tüftler und kreative Kopf des SKV gestaltet aus Lichtern, Folien, Styropor und Holzplatten einen Festwagen – ein Unikat.
Wie beim Aufbau des Bühnenbildes für die Faschingsveranstaltungen setzt Schmidt für besondere Effekte moderne Lichttechnik ein. Um das Drehen der Räder zu simulieren, verwendet er 600 Leuchtdioden sowie 50 Lampen und Lichterketten für die Dekoration des 4,15 Meter langen und 2,80 Meter hohen Festwagens.
Briefmarke als Vorlage
„So sieht der Wagen nach der Fertigstellung aus“, sagt Schmidt und zeigt auf dem Bildschirm seines Notebooks die Original-Seitenansicht der 80er-Wertbriefmarke Mophila 1985 Hamburg. Der SKV, sagt er, habe sich unter mehreren Motiven wie der alten Schule, dem Schloss und Rathaus schließlich für die Postkutsche entschieden.
Ein Anhänger, der dem Verein gehört, wird zur Postkutsche. Die Bremsen und die Beleuchtung sind erneuert worden. Um die nur Zentimeter große Briefmarken-Vorlage umsetzen zu können, hat Schmidt diese vergrößert und auf Folie gedruckt. Per Overhead-Projektor warf er das Motiv an eine Holzwand, um einzelnen Teile wie Fenster, Räder und Seitenteile ausschneiden und gestalten zu können. In Handarbeit sägen, streichen, schrauben und verkabeln die Helfer die Seitenteile.
Sechs Personen finden in der Kutsche Platz. Sie verteilen rund 45 Kilogramm Bonbons sowie von der Karbener Firma Rapp’s gesponserten Apfelwein und Säfte. Gezogen wird der Festwagen von einem Unimog des Traktorenvereins Büdesheim, Baujahr 1953, der von der Familie Bock zur Verfügung gestellt wird. Fahrer ist der Büdesheimer Alexander Günther. Um 10.20 Uhr hauchen Ronny Stock, seine Tochter Mia und sein Sohn Justin einer Schaufensterpuppe Leben ein. Der Overall, der ihr als Körper dient, wird mit Styropor und Folie gefüllt.„Wir brauchen jedes Jahr mehrere Wochen, um den Festwagen zum aktuellen Thema zu gestalten“, sagt Hartmut Löffler. Auf dem Kutschbock montieren die Helfer zwei Lautsprecherboxen und auf der Rückseite der Kutsche vier Lautsprecherboxen mit 600 Watt Leistung sowie ein Notstromgenerator mit 3000 Watt. Der Songtext von Mickie Krause „Hoch auf dem gelben Wagen“ soll beim Umzug abgespielt werden.
Mehrere Wochen Arbeit
Während Schmidt von der Postkutsche schwärmt, montieren Löffler, Stock und Andres Grullon das SKV-Logo der Abteilung Karneval sowie eine beim Sperrmüll gefundene und aufgearbeitete Laterne auf dem Fond des Unimogs. Beleuchtung und Holzplatten montieren die Helfer erst nach der TÜV-Abnahme. Das Dach, mit Lkw-Plane und Edelstahlumrandung für die Wetterfestigkeit, ist fertig. Alle Handgriffe sitzen. Mia und Justin haben eine neue Beschäftigung. Die Zwölfjährige, die seit ihrem dritten Lebensjahr in der SKV-Abteilung „Dance and More“ tanzt und ihr neun Jahre alter Bruder, streichen den Unterfahrschutz der Postkutsche mit schwarzem Lack an.
Rund 500 Stunden Arbeit benötigen die Helfer, bis aus dem Anhänger eine Postkutsche wird, die nur am Laternenfestzug teilnimmt. „Da die Auflagen für Festwagen bundesweit verschärft worden sind, benötigt die Postkutsche ein Typenschild“, sagt Schmidt. Dies weist das Gesamtgewicht von 3400 Kilogramm aus, Hersteller, Typ und die Achslast. Außerdem ist der Festwagen mit zwei Feuerlöschern bestückt. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis die Postkutsche sich dem Fest-Publikum präsentieren kann.

Karnevalisten des SKV Büdesheim kommen mit

Postkutsche zum Laternenumzug

Schöneck – Na dann Prost, wie die Christel von der Post wollen die Narren des SKV beim diesjährigen Laternenfestumzug mit einer Postkutsche als Motivwagen mitwirken.
Wie die meisten Wagenbauer in Büdesheim, sind auch die Karnevalisten zurzeit fleißig am werkeln. Letzten Samstag schaute die neue Laternenkönigin Madeline die I. mit ihrer Hofdame Lara bei den Narren des SKV vorbei. Mit großem Interesse bestaunten und verfolgten sie den Umbau des Motivwagens, der wie alle Jahre eine große Herausforderung an Planung und Helfer ist. Die beiden erfrischten die fleißigen Wagenbauer mit kalten Getränken, Süßem und guter Laune.
Es lohnt sich auf alle Fälle am Freitag den 4. August um 20 Uhr das Festzelt zum Krönungsabend zu besuchen. Bei der Krönung der neuen Laternenkönigin können auch die Tanzgruppen des SKV „Dance and More“ sowie die „Funky Diamonds“ bestaunt werden. Diese sind für ihre tollen Leistungen bei den Karnevalssitzungen und darüber hinaus bekannt.
Am Samstag & Sonntag dem 5. & 6. August fällt dann um 21 Uhr der Startschuss für den traditionellen Laternenumzug bei dem sowohl die Tanzgruppen als auch die Karnevalisten für Stimmung sorgen werden.
Die Abteilung Karneval wünscht allen Besuchern jetzt schon viel Spaß und freut sich über viele Zuschauer bei den leuchtenden Festzügen zum 66. Laternenfest.
Gleich nach dem Laternenfest laufen die Vorbereitungen für die Kampagne 2018 mit dem Motto: „Manege frei“. Die 3 Sitzungstermine stehen bereits fest: Sa. 28.1., Fr. 2.2. und Sa. 3.2. 2018.
Wer neugierig genug ist und mit dabei sein will, mal so richtig Karneval zu machen, sich vor – oder hinter den Kulissen – mit einbringen möchte, ist herzlich willkommen!
Ansprechpartner alle SKV Narren, sowie Hartmut Löffler (Tel.: 06187/994863) und Thomas Schmidt (Tel.: 06187/91680), die sich über jeden neue Interessenten freuen.
Viele tolle Bilder der letzten Veranstaltungen sowie aktuelle Informationen gibt es auch unter:
www.karneval-buedesheim.de

Markus Herbert
Pressewart der Abteilung Karneval
– SKV-Büdesheim –

23.07.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abteilungsversammlung der Karnevalisten vom SKV Büdesheim beschließt Termine für Kampagne 2018

Schöneck – Die Jahreshauptversammlung der Karnevalisten des SKV-Büdesheim fand Mitte April statt. Nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Hartmut Löffler gab es einen Rückblick auf die letzten Aktivitäten sowie der abgeschlossenen Kampagne „Hüttengaudi“. Neben dem Verlesen des Kassenberichtes stand unter anderem auch der Punkt Neuwahlen auf der Tagesordnung. Dabei wurde der bisher amtierende Abteilungsleiter Hartmut Löffler, die Kassiererin Simone Löffler, die Schriftführerin Iris Eichhorn sowie der Getränkewart Dirk Promess von den Mitgliedern einstimmig im Amt bestätigt.

Die Termine für die Prunksitzungen der Kampagne 2018 wurden beschlossen: Sa 27. Januar, Fr 2. Februar und Sa 3. Februar. Der Kinderfasching findet am Faschingssonntag, den 11. Februar statt. Wer nicht so lange warten möchte, kann die Büdesheimer Karnevalisten beim Umzug am 4. und 5. August des diesjährigen Laternenfestes auf dem eigenen, aufwendig gestalteten Motivwagen erleben.

Lust dabei zu sein und mitzuwirken? Ob vor, oder hinter den Kulissen, bei den Dekoarbeiten oder dem Festwagenbau, Interessierte jeder Altersklasse sind herzlich willkommen! Über Anfragen freuen sich -Hartmut Löffler Tel: 06187-994863 und Thomas Schmidt Tel: 06187-91680. Viele Bilder der Veranstaltungen sowie weitere Informationen gibt es auch unter: www.karneval-buedesheim.de

Markus Herbert

Pressewart der Abteilung Karneval

– SKV-Büdesheim –

18.04.2017

Närrisches Treiben bei der “Hüttengaudi“ des SKV Büdesheim

Schöneck in der 5. Jahreszeit Gute Laune, tolle Stimmung und eine behagliche Atmosphäre waren die Grundlage bei der finalen Faschingssitzung 2017 beim SKV Büdesheim. Nicht nur die aufwendige Dekoration und das täuschend echt erscheinende Kaminfeuer ließen die Spannung zum Beginn der Faschingssitzung steigen. Auch die Begeisterung der Akteure und Mitwirkenden war deutlich zu spüren, denn diese fieberten der “Hüttengaudi“, so das Motto der diesjährigen Karnevalskampagne, bereits seit Wochen entgegen.

Vor einem gut besuchten Saal sorgten die Karnevalisten des SKV für ein buntes Programm auf der Bühne. Showtänze der Abteilung “Dance & More“ und der “Funky Diamonds“, Vorträge verschiedener Redner aus der Bütt oder eine Chartshow, vorgetragen von den “Funky Diamonds“ und den Akteuren des Männerballetts sowie zuletzt das Männerballett mit ihrem Tanz haben das Publikum begeistert und den Saal zum Kochen gebracht. Es war für jeden etwas dabei und somit eine rundum gelungene Sache.

Auf der Woge der Begeisterung wurde trotz später Stunde dann anschließend an die Sitzung auch noch nach Mitternacht weiter gefeiert und die Tanzfläche sowie die Sektbar “Gaudi-Stadel“ beschlagnahmt. Zur musikalischer Begleitung des “Duo Tic Tac“ wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert. Die Abteilung Karneval bedankt sich hier auch noch einmal für den Besuch der Veranstaltungen bei den zahlreich erschienen Gästen an den drei Sitzungsabenden.

Außerdem soll hier auch nochmal darauf hingewiesen sein: Der Kinderfasching des SKV Büdesheim mit Live-Musik und buntem Programm für die Kids findet am Fastnachtsonntag, dem 26.02.2017 in der SKV-Turnhalle um 14:00 Uhr (Einlass 13:11) statt. Für das leibliche Wohl aller Besucher wird hier dann mit Kaffee, Kreppel, Brezel und Süßigkeiten sowie Getränke für Groß und Klein bestens gesorgt werden. Der Eintritt beträgt 3,00 Euro.

Markus Herbert
Pressewart – SKV-Büdesheim

Büdesheim im Februar 2017

 

 

Drei Prunksitzungen und Kinderfasching beim SKV Büdesheim

Hüttengaudi lässt Halle beben

14.02.2017

Von GEORGIA LORI Der Sport- und Kulturverein (SKV) Büdesheim lädt zu drei Sitzungen und einem Kinderfasching mit Live-Musik ein. Die Karnevalskampagne 2017 steht unter dem Motto „Hüttengaudi“ mit dem Wettbewerb „Bestes Dirndl-Kostüm“ und Maßkrugstemmen. Kostümierung, gute Laune und Durchhaltevermögen sind erwünscht.

Schöneck. Was Besucher zum Karneval in der vereinseigenen Halle des SKV Büdesheim erwartet, deutet sich schon während der Generalprobe ab. „Sexistisch, frauenfeindlich, unter der Gürtellinie“, steht auf einem Plakat. Doch Thomas Schmidt, stellvertretender Abteilungsleiter des SKV – Abteilung Karneval, beruhigt:

Das sind nur Stichworte für Stephan Stiller in seiner Rolle als „Aaler Beusemer“. Und überhaupt stehe der Gaudi-Stadl im Mittelpunkt. Der jedoch wäre in seiner technischen Umsetzung ohne den Ideenreichtum von Schmidt nicht erlebbar. Die Bühne zum Leuchten bringt Schmidt mit einer computergesteuerten Lichtanlage mit 1024 DMX-Kanälen, 50 Punktstrahlern für die Seitenelemente, zwei Spiegel-Kugeln, 24 Dimmer-Kanälen, 26 computergesteuerten Lampen und zwei Nebelmaschinen.

Schnee rieselt herab

Für die Illusion der Farben sind zehn Meter lange musikgesteuerte LED-Linien verantwortlich. „Und“, sagt Schmidt und macht eine kurze Pause, um den Überraschungseffekt zu erhöhen, „wir haben sogar Schneemaschinen.“

Dann verschwindet er hinter dem Bühnenvorhang, um diese zu aktivieren. Links und rechts von der Decke rieseln Schneeflocken, täuschend echt, nur eben aus Seifenschaum. Während der Sitzungen sind die Schneemaschinen allerdings nur im Finale aktiv. Das simulierte Kaminfeuer in Bühnenmitte brennt hingegen dauerhaft. Es wird per Laptop auf einen großen HD-Monitor übertragen und vermittelt in Symbiose mit Skiern, Schlitten und Glitzergirlanden an der Wand echte Hüttengaudi-Atmosphäre.

Der größte Teil der Lichtanlage ist im Besitz des Vereins. Nur ein Drittel der Ausrüstung wird von Veranstaltungstechnik Schwatec geliehen. Eigentlich sagt Schmidt, habe ihn das Motto „Karneval im Eis-Palast“ gereizt. Doch die Hütten-Gaudi sei in der Vorstandssitzung favorisiert worden. An dem sieben Meter breiten und 2,30 Meter hohen Bühnenbild hat er mehrere Wochen mit dem Programm „Corel Draw“ am Computer gearbeitet. Die Firma NC-Druck in Hanau hat es nach seiner Vorlage gedruckt. Die schwer entflammbare Holzmaserung-Folie hat Schmidt aus dem Internet bestellt, die Hirsche an der Seitenwand aus Styropor gefertigt und bemalt.

Der „Gaudi-Stadl“ bietet 230 Zuschauern pro Sitzung Platz. Die Sekt-Bar eröffnet nach der Sitzung. Diese bietet rund 20 Programmpunkte, als bunter Mix aus Tanzauftritten, Vortrag, Showtanz und Schunkelrunden. Sitzungspräsident Joachim Klein führt seit elf Jahren durch das Programm. „Es macht Spaß, frei agieren zu können und Leute zu unterhalten“, sagt er.

Neu ist die Gruppe um Dirk Glock. Die Sänger lösen die Turnhallen-Sänger ab, die im vergangenen Jahr aus Altersgründen ausgeschieden sind. Neuling Thorsten Mack gibt den Vortrag „Main-Kinzig-Kreisler“ zum Besten.

Mühen haben sich gelohnt

In der Kampagne 2018 werden die Sitzungen früher beginnen als bisher, damit im Anschluss länger getanzt werden kann“, sagt Schmidt. Inzwischen haben sich die neun „Traumtänzer“ des Männerballetts auf der Bühne versammelt. In Dirndl und Lederhose kommen sie mit einem selbst konstruierten Berg aus Stoff und Pappe auf die Bühne.

Trainerin Simone Löffler übt seit Oktober einmal wöchentlich Tanzschritte und Figuren ein. Ihre Gruppe hat sie gut im Griff. Korrekturen hat es am Anfang gegeben. „Beim Tanzen verwechseln Männer gerne rechts und links“, sagt sie und lächelt milde. Trotz sportlicher Leistung und Schweißtropfen auf der Stirn, wiederholen die Männer ihren Auftritt.

Thorsten Mack entscheidet sich statt der Bütt für einen Tisch als Rednerpult. Erik Weise und Manuel Hegenauer sowie Ronny Stock und Ralph Schwarderer mimen Schlagersänger in der Hitparade.

Knapp 100 Akteure auf und hinter der Bühne und an der Theke erhalten dieses Jahr einen Orden als symbolisches Dankeschön. Dessen Design und die Getränkekarte hat Thomas Schmidt gestaltet. Dem Zufall überlässt er nichts, und so ist es selbstverständlich, dass die erste und dritte Sitzung jedes Jahr ausverkauft sind.

Für die zweite Sitzung am Freitag, 17. Februar, um 20.01 Uhr gibt es noch Karten im Vorverkauf für elf Euro in der Rathaus-Apotheke oder für 13 Euro an der Abendkasse. Die dritte, ausverkaufte Sitzung ist am Samstag, 18. Februar, der Kinderfasching am Sonntag, 26. Februar, um 14.11 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro. Unter „SKV Büdesheim Karneval“ kann man den Verein auf Facebook besuchen.

Thorsten Mack hält einen Vortrag „Main-Kinzig-Kreis-Jogger“. Ortsnamen spielen darin eine große Rolle.

Faschingssitzung 2017  „Hüttengaudi“

SKV Büdesheim startet Vorverkauf am 11.11.2016

Schöneck – Das Maß ist voll beim Karneval des SKV! Sonst ging das närrische Maßkrugstemmen nicht mit rechten Dingen zu. Doch zunächst alles der Reihe nach:

Am Freitag dem 11.11.2016 startet um 11:11 Uhr der Vorverkauf der Platzkarten für die Faschingssitzungen der Kampagne 2017 in der Rathausdrogerie Büdesheim bei Sabine Zinn, Südliche Hauptstraße 4. Erstmalig sind dann für alle drei Faschingssitzungen die Karten dort zu erwerben, die bisherige Verlosung der Karten für die letzte Sitzung entfällt.

Mit dem Motto „Die Hüttengaudi“ freuen sich die Karnevalisten des SKV Büdesheim auf die bevorstehende Kampagne in der SKV-Turnhalle. Es lohnt sich dabei zu sein. Mitmachen und gewinnen kann man beim Maßkrugstemmen und der Wahl des besten Dirndl Kostüms. Die Faschingssitzungen finden am Sa 11.02.2017, Fr 17.02.2017 und Sa 18.02.2017, jeweils um 20 Uhr statt. Die Karten kosten im Vorverkauf in der Rathausdrogerie 11,- und an der Abendkasse der Veranstaltung 13,- Euro.

Der Kinderfasching mit Livemusik wird am So dem 26.02.2017 veranstaltet. Die Kostümierung bei allen Veranstaltungen erwünscht!

Wer Interesse am Karneval hat und bei der bevorstehenden Kampagne aktiv mitwirken möchte, ist herzlich willkommen und darf sich gerne bei jedem Mitglied oder dem Abteilungsleiter Hartmut Löffler, Tel.: 06187/994863 melden. Zahlreiche Bilder der letzten Aktivitäten gibt es auch unter:

www.karneval-buedesheim.de

Markus Herbert
Pressewart der Abteilung Karneval
– SKV-Büdesheim –

10.10.2016

Büdesheim Im Sinne von Dirndl und Lederhose, getreu dem diesjährigen Thema „Hüttengaudi“, wird derzeit in der Turnhalle des SKV Büdeheim fleißig mit sehr viel Vorfreude und Enthusiasmus gewerkelt. Man kann richtig spüren, das alle voller Vorfreude der Kampagne 2017 entgegenfiebern. Dem Deko-Chef Thomas Schmidt ist es auch dieses Jahr wieder gelungen, das Thema/die Halle mit sehr viel Technik, Licht und Liebe zum Detail in Szene zu setzen. Allein das Bühnenbild ist mal wieder der Knaller.

Alle Redner, Showtanz- und Gesangsgruppen brennen darauf, das Publikum mit Tanz, beschwingten Gesangseinlagen und lustigen Vorträgen zu begeistern und mitzunehmen. Für die musikalische Bekleidung sorgt das Duo „TIC TAC“. Die Karnevalisten freuen sich schon jetzt auf ein bunt kostümiertes und erwartungsvolles Publikum.

Termine der Prunksitzungen sind Samstag der 11., Freitag der  17. und Samstag der 18. Februar. Beginn jeweils um 20:11 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr. Die Sitzung vom Samstag, 18. Februar ist aber schon ausverkauft. Für die ersten beiden Sitzungen am Freitag dem 11. und Samstag, dem 17. Februar sind noch Eintrittskarten in der Rathaus-Drogerie Schöneck Büdesheim zu haben.

Auch sei hier noch unser traditioneller Kinderfasching erwähnt, der wie all die Jahre mit großem Zuspruch am Fastnachtssonntag, dem 26.02.2017 in der SKV Halle stattfindet. Beginn ist hier um 13:11 Uhr.

Markus Herbert
Pressewart der Abteilung Karneval
– SKV-Büdesheim –

21.Januar 2017

 

Bericht im Hanauer Anzeiger vom 24. Januar 2017:
Bericht im HA vom 24.01.2017