2016 – Illusion der Farben

Zeitungsbericht zur Abteilungsversammlung vom 12-04-16

Wenn jemand eine Idee zum Motto hat und wie unser diesjähriger Festwagen aussehen sollte oder könnte, so möge er sich bitte mit Thomas Schmidt kurzfristig in Verbindung setzen! Wir sind für viele Ideen offen. Wie aus dem nachfolgenden Artikel ersichtlich, lautet das Motto 2016: Es geht nicht ohne …, wobei es sich um die verschiedensten Berufe drehen soll, die für uns alle wichtig sind!

Zeitungsbericht Laternenfest - Thema vom 20-04-2016

SKV Büdesheim: Nach der Kampagne ist vor der Kampagne

Der SKV Büdesheim feiert das Ende der fünften Jahreszeit.

Schöneck. Die Narren des Sport- und Kulturvereins (SKV) Büdesheim haben mit ihrem traditionellen Heringsessen die diesjährige Kampagne „Illusion der Farben“ abgeschlossen. Alle Aktiven und Helfer waren eingeladen, bei leckerem Heringssalat – der wie immer aus dem Hause Brandstädter kam – und anderen Leckereien die gelungene Kampagne 2016 zünftig zu verabschieden. Vorab lobte und bedankte sich der Abteilungsleiter Hartmut Löffler für das schöne Für- und Miteinander aller Beteiligten. Er betonte, dass „die Illusion der Farben eine tolle und andere Art war, die Turnhalle farbenprächtig in Szene zu setzen und man konnte regelrecht spüren, dass alle Beteiligten mit viel Herz und Spaß dabei waren.“

Das war nicht nur auf der im Hintergrund ablaufenden Bilder-Show zu sehen, sondern wurde Löffler auch vom Publikum bestätigt. „Stolz wie Harry“ befreite er seine Kanevalsfreunde von den am nächsten Morgen anstehenden Aufräum- und Reinigungsarbeiten – für ihn sei das das Mindeste, was er zurückgeben könne.

Getreu dem Motto „Nach der Kampagne ist vor der Kampagne“ wird bereits im April das neue Motto für das Jahr 2017 geplant. Wer Interesse, Spaß und Lust hat, zukünftig aktiv mitzuwirken und dabei zu sein, kann sich beim Sport- und Kulturverein Büdesheim melden. Alle Altersklassen sind erwünscht. Die nächste Aktivität steht bereits auf dem Plan: der Bau des Laternenfestwagens im Juli.

Wer sich beim SKV Büdesheim engagieren möchte, kann sich bei Abteilungsleiter Hartmut Löffler unter der Rufnummer (0 61 87) 99 48 63 melden. Aktuelle Informationen und Fotos der Kampagnen sind auch im Internet unter www.karneval- buedesheim.de zu finden.

(fnp) 18-02-2016

 SKV-Büdesheim

Heringsessen der Karnevalisten zum Abschluss der Kampagne

Ein Bericht von Markus Herbert – Pressewart der Abteilung Karneval des SKV Büdesheim

Schöneck – Die Narren des SKV-Büdesheim haben mit ihrem traditionellen Heringsessen am Samstag, 13. Februar die diesjährige Kampagne „Illusion der Farben“ abgeschlossen. Alle Aktiven und Helfer waren eingeladen, bei super leckerem Heringssalat -der wie immer aus dem Hause Brandstädter kam- und anderen Leckereien die gelungene Kampagne 2016 zünftig zu verabschieden. Vorab lobte und bedankte sich der Abteilungsleiter für das tolle Für- und Miteinander aller Beteiligten.

Er betonte, dass es mit der „Illusion der Farben“ eine tolle andere Art war, die Turnhalle farbenprächtig in Szene zu setzen und man konnte regelrecht spüren, dass alle Beteiligten mit viel Herz und Spaß dabei waren. Dies war nicht nur auf der im Hintergrund ablaufenden Bilder-Show zu sehen, sondern wurde Ihm auch vom Publikum bestätigt. „Stolz wie Harry“ befreite er seine Kanevalsfreunde von der am nächsten Morgen anstehenden Aufräum- und Reinigungsarbeiten, mit dem Satz, es sei für ihn das Wenigste, was er zurück geben kann.

Getreu dem Motto: „Nach der Kampagne, ist vor der Kampagne“ wird bereits im April das neue Motto für das Jahr 2017 geplant! Wer Interesse / Spaß und Lust hat, zukünftig aktiv mitzuwirken und dabei sein möchte, darf sich gerne bei dem Abteilungsleiter Hartmut Löffler unter Tel.: 06187/994863 melden! Alle Altersklassen sind erwünscht und die nächste Aktivität steht schon an, der Bau des Laternenfestwagens im Juli. Aktuelle Informationen und Fotos der Kampagnen findet ihr unter  www.karneval-buedesheim.de

Markus Herbert

Pressewart der Abteilung Karneval

– SKV-Büdesheim –

13.02.2016

Hanauer Bote 27-01-2016

Blickpunkt Schöneck 04-02-2016

 

Pressebericht - Hanauer Anzeiger vom 12.01.16 HP

 

Aus Illusion wurd‘ Farbenpracht , der SKV hat‘s vorgemacht

Schöneck – 5. Jahreszeit 2016 –  Computergesteuerte LED-Technik illuminierte nicht nur die Bühne, Publikum und Akteure, sondern verwandelte das ganze Karnevals-Treiben in ein bunte Illusion.

Bei der ersten Sitzung der Abteilung Karneval des SKV Büdesheim, wurden die Besucher mit weißen Kulissen überrascht. Die mutige Idee kam von Thomas Schmidt, dem Deko-Chef der Karnevalsabteilung des SKV. Wo die Jahre über von den Karnevalisten liebevoll gebastelt und gemalt wurde, sorgten diesmal Lichtspots, Nebelmaschinen und LED‘s für die farbliche Gestaltung während der Sitzung. Einen Dank auch an Andreas Schwarz, welcher viele Stunden mit der Programmierung zu tun hatte. Das Motto „Illusion der Farben“ griffen auch die Aktiven während Ihrer Showtänze und Vorträge auf, die musikalische Begleitung  kam vom Duo Tic Tac.

Joachim Klein führte durch die mehr als 20 närrischen Programmpunkte. Bei einer Lightshow mit Musik verwandelte sich die Halle in ein Farbenmeer. Tosenden Applaus bekamen die Tänzerinnen der Abteilung „Dance and More“ sowie die abteilungseigenen „Funky Diamonds“, beide Gruppen kamen um eine Zugabe nicht herum. Die erstmalig vorgestellte Hitparade der Funkys wurde als toller Erfolg mit riesigem Applaus belohnt. Die „Turnhallensänger“, die jahrzehntelang die Turnhalle mit ihren altbekannten Liedern in eine singende Arena verwandelten, haben es wieder mal geschafft, das Publikum mitzureisen. Sie wurden gebührend und mit viel Wehmut von ihren närrischen Abteilungsmitgliedern und ihrem Publikum verabschiedet. Aber sie bleiben als treue Zuschauer erhalten.

Lara Promess und das Gardeduo Elena Eichhorn und Lisanne Reis sorgten mit einzelnen Gardetänzen für Action und Beifall. Das Ortsgeschehen nahmen Dirk Glock und Stephan Stiller als altbekannte Beusmer auf die Schippe. Weitere Vorträge kamen von Conny Rück, Marina Otto, Erika Stüss, Erhard Brandstädter und Norbert Feyh und Ludger Stüve.

Vor dem Finale heizte das Männerballett „Simone’s Traumtänzer“ dem Publikum noch einmal richtig ein, bevor es für alle Narren bei guter Tanzmusik und in der Sektbar bis in die Morgenstunden hoch herging!

Wer noch Interesse an den Sitzungen hat, muss sich beeilen.

Karten für die Sitzung am Freitag 29.01. werden in der Rathausdrogerie Büdesheim, Südliche Hauptstraße 4 bei Sabine Zinn verkauft, Tel.: 06187/6989. Für Samstag, 30.01. gibt es noch einzelne Karten bei Joachim Klein, Tel.: 06187/905150. Auch die Abendkassen halten noch einige Karten bereit!

Weitere Infos und Fotos gibt es unter: www.karneval-buedesheim.de

Markus Herbert
Pressewart – SKV-Büdesheim

23.01.2016

SKV Büdesheim -Pressebericht- Abteilung Karneval - Aus Illusion wurd' Farbenpracht 23.01.16

 

SKV Büdesheim

Karnevalisten bekennen Farbe

25.01.2016 von GEORGIA LORI
Farben lösen Assoziationen und Reaktionen aus. Mit jedem Gefühl verbinden wir Farben. Unter dem Motto „Illusion der Farben“ bietet der Sport-und Kulturverein (SKV) Büdesheim in der diesjährigen Kampagne drei Faschingssitzungen an. Alle Sitzungen sind technisch auf hohem Niveau.Der Gardetanz des Ensembles „New Generation“ sorgt bei der Karnevalssitzung in Büdesheim für einen Hingucker.

Schöneck. Es fällt sofort auf: Wegen der kurzen Kampagne ist die Bühne aus Zeitgründen dieses Mal nicht bunt geschmückt. Die vier Meter hohen Bühnenelemente wurden vielmehr weiß gestrichen und mit 60 Quadratmeter Molton bespannt, um Lichteffekten Raum zu geben. Für die optimale Lichtsteuerung im Saal der SKV-Halle benötigen die Karnevalisten des Karnevalsvereins echte Profis an ihrer Seite. Scheinwerfer und Discokugeln reichen nicht.

SKV-Dekochef Thomas Schmidt und der Meister für Veranstaltungstechnik Andreas Schwarz sind Fachleute in punkto Lichttechnik. Von Schwarz, Inhaber der Firma Schwatec in Büdesheim, hat der Verein die Lichtanlage ausgeliehen. Während der Generalprobe für Tänzer und Männerballett informieren sie über die Technik.

Besondere Lichttechnik

Ohne sie geht nichts. „16 Meter Led-Linienleuchten wurden im Bühnenbereich installiert und 38 Meter Aluminium-Traversen mit computergestützten Scheinwerfern und teils bewegten Köpfen“, sagt Schmidt und zeigt zur beleuchteten Bühne. Auch Lounge-Laser, zwei verschiedene Nebelmaschinen, eine Spiegelkugel, Schwarzlicht sowie 36 Punktstrahler sind im Einsatz. Die 220 Gäste, die pro Sitzung bei ausverkauftem Saal Platz finden, sehen insgesamt 35 verschiedene Lichtbilder, die für jeden Programmpunkt abgestimmt sind. „Für den Aufbau der Technik benötigten wir eineinhalb Tage. Die meiste Zeit nimmt die Programmierung am PC in Anspruch: „Das dauert drei Tage“.

Dabei ist die Technik nur eine von vielen Herausforderungen, die es für die Karnevalisten zu bewältigen gibt. Rund 100 Vereinsmitglieder wirken auf und hinter der Bühne, an der Kasse, im Ausschank, an der Garderobe und im Kulissenbereich mit. Frank Eichhorn und Sascha Edel tragen als Tontechniker Verantwortung. Doch auch das Vier-Stunden-Programm muss stehen und gute Unterhaltung garantieren. „Die Schwierigkeiten liegen oft in den Kleinigkeiten“, sagt Sitzungspräsident Joachim Klein.

Viele der Akteure sind langjährige Mitwirkende, wie der frühere Schönecker Bürgermeister Ludger Stüve, der in der Bütt als Hausmeister Geschichte geschrieben hat. An einem mit Handschellen und Ketten ausgestatteten Bistrotisch spricht er über die Silberne Hochzeit mit seiner Guste. Erhard Brandstädter mimt im hessischen Dialekt den „Bauer aus eem Vogelsberg“. Dirk Glock hat als Beusemer Bub eine Fangemeinde. Stephan Stiller spricht in seinem Vortrag „Geh mal Bier holen“ als Büdesheimer über die Kilianstädter und Norbert Feyh gibt sich als Frauen-Nicht-Versteher.

Im Verein verwurzelt

Die im Beusemer Karneval beliebten Turnhall-Sänger treten aus Altersgründen zum letzten Mal auf. Farbe in das puristische Weiß der Bühne bringen die Garde- und Showtänzer wie „New Generation“ der Abteilung „Dance & More oder die „Funky Diamonds“, die zur Abteilung Karneval des SKV gehören. „11 Mädchen und ein Junge zwischen 15 und 18 Jahren von New Generation üben seit September die Tänze ein“, sagt Trainerin Katharina Handtke. Sie selbst wirkte schon als Fünfjährige am Programm des SKV mit.

Auch Tina Dehler ist mit dem SKV eng verwurzelt. Sie trainiert die „Funky Diamonds“, die sich 2011 gegründet haben. Mit Liedern wie „Lady in Black“, „Kleiner, grüner Kaktus“ oder „Yellow Submarine“ bieten die Akteure ein abwechslungsreiches Potpourri und vermitteln tänzerisch Illusion der Farben. Ein Höhepunkt im Programm ist das Männerballett unter dem Titel „Simones Traumtänzer“.

Die sieben Männer, zwischen 25 und 58 Jahren üben seit September und werden seit elf Jahren von Simone Löffler trainiert. Auch Simones Ehemann (SKV-Vorsitzender) Hartmut Löffler tanzt. „Männer sind genauer beim Training, achten darauf, dass jede Kleinigkeit stimmt“, sagt die Trainerin.