Herr Doktor ..!

Bitte brüllen Sie einmal wie am Spieß, so laut, wie Sie nur können”, sagt der Zahnarzt zum Patienten im Behandlungsstuhl.

“Aber wieso denn?”

“Das Wartezimmer ist brechend voll, und ich will in zehn Minuten das Länderspiel im Fernsehen sehen.”
***

“Ich möchte gern ein Bandwurmmittel”, sagte der Mann in der Apotheke.

“Soll es für einen Erwachsenen sein?” fragt der Apotheker.

“Woher soll ich wissen, wie alt mein Bandwurm ist?”
***

“Herr Dienstmann, hat es in Ihrer Familie mal einen Fall von Geistesgestörtheit gegeben?” will der Nervenarzt wissen.

“Ja, Herr Doktor, meine Schwester hat mal einem Millionär einen Korb gegeben!”
***

Visite. In einem Zimmer sieht der Arzt einen Patienten auf dem Boden liegen und sein Ohr gegen den Boden pressen. Der Arzt geht hin, kniet nieder und presst ebenfalls sein Ohr gegen den Boden. “Ich kann nichts hören”, sagt er schließlich.

“Ich auch nicht”, antwortet der Patient. “Und so geht das seit Wochen!”
***

Patient: “Herr Doktor, ich höre immer Stimmen, sehe aber niemand.”

Doktor: “Wann passiert das denn?”

Patient: “Immer wenn ich telefoniere.”
***

 

Beim Arzt. “Sie sollten nicht so viel rauchen. Rauchen schadet der Gesundheit und verkürzt das Leben. Wie alt sind Sie?”

“Zweiundsiebzig!”

“Na, sehen Sie. Wenn Sie nicht rauchen würden, wären Sie jetzt vielleicht erst achtundfünfzig.”
***

“Sind Sie verrückt?”, brüllt der Schotte den Zahnarzt an. “Hundert Euro soll ich Ihnen dafür geben, dass Sie mir den Zahn ziehen? Da beteilige ich mich lieber in meiner Kneipe an einer Schlägerei!”
***

Der Kellner liegt mit Schmerzen auf dem Operationstisch. Da kommt ein Arzt vorbei, der schon oft im Gasthaus gegessen hat.

“Herr Doktor, helfen Sie mir,” stöhnt der Kellner.

Der Arzt zuckt die Achseln: “Bedaure sehr, aber das ist nicht mein Tisch. Aber mein Kollege kommt gleich!”
***

Geht ein Mann ging zum Arzt und fragt ihn, was das sei, was ihm da auf der Stirn wachse und der Arzt antwortete, dass ihm dort ein Penis wachse.

Der Mann fragte den Arzt, was er denn dagegen tun könne und der Arzt antwortet ihm, er müsse in nächster Zeit viel lesen.

Der Mann wunderte sich nur und machte gleich ein Termin bei einem anderen Arzt doch auch der sagte das gleiche. In seiner Verzweiflung konsultierte er in der USA einen Spezialisten und fragte den ebenfalls, was das sein könnte. Auch der diagnostizierte, dass es ein Penis werde, was dort wachse und dass er in nächster Zeit viel lesen sollte.

Dem Mann wurde das echt alles zu dumm und deshalb fragte er den Spezialisten: “Wieso sagen alle ihre Kollegen und auch sie, dass ich viel lesen soll?”

Der Arzt antwortete gelassen: “Ja, ist doch klar: weil ihnen später die Hoden vor den Augen hängen werden.”
***

“Woran ist denn die Ärztedemonstration gescheitert?”

“An den Plakaten. Die Mediziner hatten sie selbst beschriftet. So konnte keiner entziffern was sie eigentlich wollten.”
***

Meier wird ins Krankenhaus eingeliefert. Die Schwester fragt: “Sind Sie verheiratet?”

Meier: “Ja, aber die Verletzungen stammen vom Autounfall!”
***

Aufgeregt erzählt Franz seinem Arzt: “Herr Doktor, immer habe ich Kopfschmerzen, Reißen in den Armen, Bruststiche, Magenschmerzen, Hexenschuss im Rücken, meine Knie und Füße tun mir weh, dazu dieses Ohrensausen und Augenflimmern. Können Sie mir sagen, was mir fehlt?”

“Was soll Ihnen denn schon fehlen”, meint der Arzt, Sie haben doch schon alles!”
***

Die junge Frau beschwert sich beim Arzt: “Herr Doktor, sie müssen mir helfen. Mein Schwiegervater wird langsam senil – er sitzt den ganzen Tag in der Badewanne und spielt mit einem Gummikrokodil.”

“Aber lassen Sie doch dem alten Mann dieses harmlose Vergnügen.”

“Nein, verdammt noch mal. Es ist mein Gummikrokodil!”
***

Patient: “Herr Doktor, ich leide furchtbar unter Schlaflosigkeit!”

Arzt: “Aha. Hier, ich verschreibe ihnen ein schnell wirkendes, gutes Potenzmittel.”

Patient: “Hmmm. DAVON soll ich einschlafen…?”

Arzt: “Nein. Aber das Wachbleiben wird dann für sie doch wesentlich amüsanter…”
***

Oder so:

“Herr Doktor, Sie müssen mir helfen”, fleht der völlig übernächtigte Patient, “ich habe seit zwei Wochen keine Nacht mehr geschlafen.”

“Ganz einfach”, antwortet der Arzt, “trinken Sie ab 22 Uhr jede halbe Stunde eine Flasche Bier.”

“Und dann kann ich wieder schlafen?”

“Das vielleicht nicht – aber das Wachbleiben macht Ihnen erheblich mehr Spaß.”
***

Ein Ehemann rast zum Hausarzt und bittet ihn. “Herr Doktor, bitte kommen Sie schnell, meine Frau hat wahnsinnig hohes Fieber!”

“Wie hoch denn?”

“Tja, keine Ahnung, denn unser Fieberthermometer ist kaputt. Aber das Einkochthermometer steht auf Mirabellen.”
***

Ein Arzt stellt mitten in der Nacht fest, dass sein Keller unter Wasser steht. Sofort ruft er einen Klempner an. Dieser weigert sich allerdings, zu dieser späten Stunde noch zu kommen.

Daraufhin wird der Arzt aufgebracht und erklärt, dass er auch mitten in der Nacht kommen müsse, wenn er zu einem Notfall gerufen wird.

Eine viertel Stunde später ist der Klempner da.

Gemeinsam mit dem Arzt betritt er die Kellertreppe, die bereits zur Hälfte unter Wasser steht.

Der Klempner öffnet seine Tasche, holt zwei Dichtungsringe heraus, wirft diese ins Wasser und sagt: “…und wenn es morgen früh nicht besser ist, rufen Sie mich wieder an.”
***

Herr Doktor, es ist furchtbar! Ich habe jeden Morgen um 7 Uhr Stuhlgang!”

“Ja, aber das ist doch sehr gut!”

“Aber Herr Doktor, ich werde doch erst um halb 8 wach! …”
***

“Liebe gnädige Frau, ” sagt der Arzt, “gegen Ihre Korpulenz hilft nur heftigste Bewegung.”

“Kniebeugen und so, Herr Doktor?”

“Nein. Kopfschütteln! Und zwar immer, wenn ihnen etwas zum Essen angeboten wird.”
***

Was kann man einer nackten Krankenschwester noch vom Hals reißen?

Den Stationsarzt.
***

“Herr Doktor, woran ist denn jetzt eigentlich mein Mann gestorben?”

“An Grippe, Frau Müller!”

“Na, dann war es ja wenigstens nichts Ernstes!”
***

“Herr Doktor,” sagt der Patient zum Psychiater, “ich denke ständig, ich sei ein Hund.”

“Hmm, legen sie sich mal auf die Couch”, sagt daraufhin der Psychiater.

“Aber ich darf doch nicht auf die Couch…!”
***

Eine sexy Frau sagt am Tresen einer Frankfurter Disco zu Karl-Heinz: “Wenn Sie so weitersaufen, dann landen Sie bald bei mir im Bett.”

“Hoppla, du gehst aber ran”, freut sich der fesche Charly und kippt schnell noch einen Tequila.

“Hallo, mein Freund”, sagt die heiße Lady, “ich bin Ärztin in der Notaufnahme der Uni-Klinik!”
***

Es sagt der Arzt zum Patienten: “Gegen Ihre Schmerzen, Herr Meier, empfehle ich Ihnen die Akupunktur bei einem Spezialisten.”

“Nein danke, Herr Doktor, ich bin zuhause schon genügend Sticheleien ausgesetzt!”
***

Geht doch!

Ein Mann kommt zum Arzt und beklagt sich über seinen schlimmen Husten. Er habe schon alles probiert, was Drogerien und Apotheken hergeben, bisher habe nichts genutzt.

Der Arzt verschreibt ihm ein starkes Abführmittel und bittet den Mann, am nächsten Tag wiederzukommen. Am nächsten Tag fragt der Arzt: “Na, haben sie noch ihren Husten?”

Darauf der Mann: “Den Husten habe ich schon noch – aber ich trau´ mich nicht mehr!”
***

Ein Hamburger kommt zum Arzt und macht ein sorgenvolles Gesicht.

“Wie kann ich Ihnen helfen? Was haben sie denn für ein Problem?” fragt der Arzt.

“Wissen sie, meine Frau und ich, wir wollten jahrelang ein Kind. Jetzt haben wir eines, aber die Haarfarbe ist doch sehr eigenartig. Meine Frau ist blond. Ich bin blond. Aber unser Kind, das hat rote Haare!”

Darauf der Arzt nach kurzem Überlegen: “Wie oft haben sie denn üblicherweise Verkehr?”

Sagt der Mann: “Na, wie das üblich ist bei uns in Hamburg – zweimal pro Jahr!”

“Dann brauchen Sie sich überhaupt keine Sorgen zu machen”, sagt der Arzt, “das ist nur Rost.”
***

Ein Tierarzt und ein Mediziner treffen sich.

Fragt der Mediziner: “Ist Ihnen auch schon mal ein Fehler unterlaufen?”

Tierarzt: “Ja, ich habe einem Pferd die falsche Medizin verabreicht. Das Tier musste notgeschlachtet werden.”

Mediziner: “Da hatte ich mehr Glück. Ich habe einem Patienten eine falsche Spritze gegeben. Der ist dann von selbst gestorben!”
***

“Mein Gott, Meier!” ruft der alte Arzt. “Haben Sie sich verändert! Man kennt Sie ja kaum wieder! Graue Haare haben Sie bekommen, einen Bart haben Sie sich zugelegt und dicker sind Sie auch geworden.”

“Aber ich heiße doch gar nicht Meier”, sagt dieser befremdet.

“Was,” ruft der Doktor, “und Meier heißen sie auch nicht mehr?”
***

Ein 70-jähriger Mann kommt zum Arzt.

Fragt der Arzt ihn:” Was fehlt Ihnen denn?”

Da sagt der 70-jährige:” Ich hab´ eine gutaussehende, 20-jährige Freundin bei mir zu Hause, die andauernd mit mir schlafen, also Sex haben möchte.”

Da sagt der Arzt zu ihm: “Na, das ist ja wunderbar. Und was ist ihr Problem dabei?”

Sagt der Mann:”Ich weiß leider nicht mehr, wo ich wohne!”
***

Ein Schwarzafrikaner kommt zum Arzt. Es gehe ihm schlecht und so.

Der Arzt sieht ihn kurz an, lässt ihn sich völlig ausziehen und sagt: “Jetzt hocken Sie Sich mal in diese Ecke des Raumes.”

Er überlegt kurz und lässt den Patienten daraufhin noch vor seinem Schreibtisch und neben der Tür in die Hocke gehen.

Meint dann: “Hmm, ach …”

Der Patient fragt etwas verängstigt, ob ihm etwas Schlimmes fehle.

Meint der Arzt: “Nein, nein. Sie haben eine einfache Erkältung, das habe ich gleich gesehen. Aber ich bekomme nächste Woche einen schwarzen Ledersessel und wollte mal sehen, ob der hier überhaupt reinpasst …”
***

Zum Kinderarzt kommt eine junge Frau mit einem Baby. Er untersucht das Kind und fragt: „Wird das Kind mit Muttermilch oder aus der Flasche ernährt?“

„Mit Muttermilch.“

Daraufhin betastet der Arzt ihre Brüste. „Also, dann ist es ja kein Wunder, dass das Kind unterernährt ist. Sie haben ja gar keine Milch.“

„Natürlich nicht, Herr Doktor. Ich bin doch nur das Au-Pair-Mädchen!“
***

“Hat man auf ihr Auge gleich kühle Umschläge gemacht?” fragt der Unfallarzt den gestürzten Inline-Skater.

“Nein, nur dumme Witze.”
***

Frau Meier kommt mit ihrer Tochter zum Arzt und der fragt sie: “Stottert ihre Tochter immer so?”

Darauf Frau Meier: “Nein, nur wenn sie was sagen will.”
***

Sie haben aber eine fürchterliche Bronchitis! Waren Sie beim Arzt?”

“Nein, sie ist von ganz allein gekommen.”
***

“Herr Doktor”, seufzt die hübsche Patientin, “ich habe Probleme wegen meiner großen Oberweite.”

“Keine Sorge,” meint der Arzt, “Ich werde die Sache mal in die Hand nehmen…”
***

Was ist der Unterschied zwischen einem Dieb und einem Arzt?

Der Dieb weiß genau, was seinem Opfer fehlt.
***

Ein Mann geht zum Arzt und klagt über Tinnitus.

Da sagt der Arzt: “Da habe ich eine sehr gute Therapie!” Er holt einen Wurm und setzt ihn dem Mann ins Ohr ein. Nach einer halben Stunde ist der Tinnitus weg, und der Wurm kommt wieder aus dem Ohr heraus.

“Das ist ja phantastisch”, sagt der Mann. “Darf ich Ihnen meine Frau bringen? Die hat auch einen Tinnitus.”

Selbstverständlich.Überhaupt keine Frage!

Die Prozedur wird bei der Frau wiederholt, aber nach zwei Stunden ist der Tinnitus noch immer vorhanden und der Wurm ist auch nicht zurück. Man wartet nochmals zwei Stunden: Nichts.

“Hm”, meint der Arzt zu dem Mann, “kann es sein, dass Ihre Frau ´nen Vogel hat…?”
***

Der seekranke Passagier hat sich die Seele aus dem Leib erbrochen und liegt jetzt ermattet in der Kabine. Der Bordarzt, der ihn besucht, fragt: “Soll ich Ihnen das Mittagessen in die Kabine bringen lassen, “oder sollen wir es gleich für Sie über Bord werfen?
***

Sex auf schwäbisch

Ein Paar aus Stuttgart sitzt beim Therapeuten.

Der Therapeut fragt: “Was kann ich für sie tun?”

Der Mann antwortet: “Herr Doktor, würden Sie uns bitte beim Sex zuschauen…?”

Der Therapeut ist baff erstaunt über dieses Anliegen, stimmt dem aber zu.

Als das Paar fertig ist, sagt der Therapeut: “Also, es tut mir leid, aber ich finde nichts außergewöhnliches an Ihrer Art, Sex zu haben,” und verlangt 80,- Euro für die Sitzung.

In der Folgezeit wiederholt sich das Ganze: zweimal in der Woche kommt das Paar, hat Sex, bezahlt die 80,- Euro und geht anschließend wieder.

Nach einigen Wochen fragt der Therapeut: “Entschuldigen Sie die Frage, aber was genau versuchen Sie eigentlich herauszufinden?”

Da antwortet der Mann: “Nix…!!! Äwwer mir häwwet do oi Problem: sie isch verheirat – zu ihr könnet mer net. I bin au verheiratet – zu mir könnet mer also au net….! Das Holiday Inn verlangt 150,- Euro für oi Zimmer, das Graf Zeppelin sogar 360,- Euro. Wenn mir äwwer zu Ihne kommet, dann henn mir:

a) a sauguat`s Alibi…

b) es koschtet uns nur 80,- Euro… und

c) die Krankenkass erstattet uns 67,50 Euro z´rück…!”
***

Ein Mann geht zum Arzt, der auch sein Freund ist und sagt: “Doc, ich kann nicht schlafen, aber ich kann auch keine Tabletten schlucken.”

Der Arzt sagt: “Kein Problem, ich gebe Dir ein paar Zäpfchen mit, die sehr schnell wirken.”

Am nächsten Tag ruft der Arzt an und erkundigt sich: “Na, wie haben die Zäpfchen gewirkt?”

“Wirklich Suuuuperschnell,” sagt der Freund. “Heute Morgen bin ich aufgewacht und hatte noch den Finger im Hintern…”
***

Ein älteres Pärchen geht zum Arzt, denn Sie wollen sich untersuchen lassen, da sie in letzter Zeit ein wenig vergesslich werden. Der Arzt kommt zu dem Urteil, dass die Beiden zwar körperlich noch fit sind, aber dass man in ihrem Alter schon mal leicht etwas vergisst.

“Am besten, sie notieren sich alles, was sie nicht vergessen wollen – nur zur Sicherheit,” rät ihnen der Arzt.

Abends sitzen beide vor dem Fernseher als der der Mann aufsteht um in die Küche zu gehen.

Seine Frau bittet ihn: “Du, wir haben doch noch Vanilleeis da. Bringst Du mir ein Schüsselchen davon mit?”

“Aber klar doch, gerne.” antwortet ihr Mann.

“Schreib es Dir aber auf, nicht dass Du es vergisst!”

“Na, das werd ich mir doch noch merken können.” sagt er.

“Na gut. Ach, wir haben ja noch Erdbeeren da. Machst Du mir davon bitte welche drauf?”

“Gerne doch.”

” Schreib’s Dir auf, du vergisst das sonst!”

“Nein, das vergess´ ich schon nicht.”

“Und Schlagsahne möchte ich noch oben drauf. Und schreib´ es dir auf. Du vergisst das sonst!”

“Mein Gott, bis zur Küche werde ich mir das doch wohl noch merken können.” Sprach er und ging los.

Nach knapp einer halben Stunde kommt er zurück und reicht ihr einen Teller mit gebratenem Speck und Rührei.

“Siehst Du,” sagt seine Frau,” und ich sage noch: schreib’s Dir auf. Jetzt hast du den Toast doch vergessen!”
***

Stationsarzt zur Jungschwester: “Haben Sie Patient Nr.12 das Blut abgenommen?”

“Ja, aber mehr als sechs Liter habe ich nicht aus ihm herausbekommen…
***

Ein Mann kommt zum Arzt seiner Mutter: “Herr Doktor, ich möchte ihnen meine ganze Dankbarkeit aussprechen!”

Der Arzt: “Kommen Sie als Patient oder als Erbe?”
***

Der Arzt untersucht den Patienten.

Er horcht, drückt, fühlt und fragt plötzlich: “Sagen Sie: Rauchen Sie?”

Darauf der Patient: “Wieso? Qualmt´s irgendwo raus?”
***

“Herr Doktor, ich leide so an Gedächtnisschwund!”

“Seit wann haben Sie denn das?”

“Was denn?”
***

Der Arzt sagt empört zum Patienten: “Seit vier Wochen behandele ich sie auf Gelbsucht und heute erst sagen sie mir, dass sie Chinese sind!”
***

Die ernährungsbewusste Patientin fragt ihren Hausarzt: “Sind Fische gesund, Herr Doktor ?”

“Ich glaube schon. Bei mir war jedenfalls noch keiner in Behandlung.”
***

“Herr Doktor, Herr Doktor, ich hab Durchfall, kann ich damit baden?”

“Warum nicht? Wenn Sie die Wanne damit voll kriegen.”
***

Der Arzt stürzt aufgeregt in die Leichenhalle: “Herr Beverungen, Sie hatten aber verdammtes Glück, nicht Ihr Puls ist stehen geblieben sondern meine Uhr”.
***

Beim Hausarzt: Der Patient hat sich tief in den Finger geschnitten, und der Arzt will die Wunde mit ein paar Stichen nähen.

Ängstlich fragt der Patient die Schwester: “Werden Sie mir Äther geben?”

“Wohl kaum! Wenn wir Äther nehmen, dürfen wir beim Operieren nicht rauchen!”
***

Eine Frau kommt zu ihrem Hausarzt, über und über bedeckt mit Platzwunden und Blutergüssen und sie erzählt, dass diese Verletzungen von ihrem Mann stammen.

Da wundert sich der Doktor: “Ich dachte, der sei verreist?”

Sie: “Ach, Herr Doktor, das dachte ich leider auch!”
***

Am Sonntag erscheint ein Mann in der Notaufnahme des Krankenhauses: “Um Gottes Willen, Herr Doktor. Eben habe ich entdeckt, dass ich drei Eier habe!”

Der Arzt bittet den Patienten, sich auszuziehen und untersucht den Mann gründlich. Als er nichts Ungewöhnliches feststellen kann, lässt er von der gerade anwesenden Oberschwester ebenfalls einen Tastbefund machen. Nach zehn Minuten sind sich Arzt und Schwester einig: “Mann, bei Ihnen ist alles völlig in Ordnung. Sie haben zwei Hoden wie jeder andere Mann auch. Wie sind sie überhaupt zu Ihrer Überzeugung gekommen?”

Ach, “wissen Sie Herr Doktor: im Fernsehen war nur so ein Scheißprogramm, das Kino wird gerade umgebaut und Spazieren konnte ich auch nicht gehen, weil ´s geregnet hat. Da habe ich mir gesagt: ich geh´ mal zum Doktor und lass´ den ein Bisschen an mir rumfummeln.”
***

Der Urologe zeigt dem Patienten ein Glasröhrchen zum Wasserlassen. “Würden Sie bitte hier hineinpinkeln?”

“Ja. Aber doch nicht aus dieser Entfernung …”
***

Ein Mann kommt zum Urologen und sagte: “Herr Doktor, ich habe ein Problem. Aber bevor Sie mich untersuchen, müssen Sie mir zuerst versprechen, dass sie mich nicht auslachen werden.”

“Ich werde sicher nicht lachen”, sagte der Doktor. “Ich bin Profi. In mehr als 20 Berufsjahren habe ich noch nie einen Patienten ausgelacht!”

“Also gut”, sagte der Mann, ließ seine Hose runter und entblößte den winzigsten Penis, den der Doktor je gesehen hatte.

Es war dem Doktor unmöglich, die Kontrolle zu behalten und es schüttelt ihn vor Lachen. Nach endlos anmutendem Gelächter und Gepruste fand er dann langsam seine Beherrschung wieder. “Es tut mir wirklich sehr leid”, sagte er, um Entschuldigung bittend, “ich weiß nicht, was über mich kam. Ich verspreche Ihnen, dass es bestimmt nicht wieder vorkommt. Also, wo liegt denn nun das Problem?”

“Ja, sehen Sie es denn nicht? Er ist doch total angeschwollen!”
***

Der Assistenzarzt am Telefon zum Professor: “Herr Professor, der ‘Simulant´ , den Sie vorhin behandelt haben, ist gerade am Ausgang tot umgefallen. Was soll ich tun?”

Professor: “Drehen Sie die Leiche so um, dass es aussieht, als wäre er beim Eintreten umgefallen.”
***

In der Klinik stößt ein junger Assistenzarzt mit dem Klinikchef zusammen: „Oh mein Gott, verzeihen sie!“

„Schon gut, schon gut! Herr Professor genügt vollkommen…“
***

“Herr Doktor, Sie müssen mir helfen. Jede Nacht habe ich den gleichen Traum: Die tollsten Frauen kommen zu mir und wollen mich verführen.”

“Und was passiert dann?”

“Ich schiebe sie immer weg.”

“Ja und wie soll ich Ihnen da helfen?”

“Amputieren Sie mir die Arme.”
***

Frau Mueller klagt beim Hausarzt über Leibschmerzen.

Der Arzt meintnach kurzer Untersuchung: “Das ist der Blinddarm, der muss raus.”

Ein paar Wochen später hat Frau Mueller Halsschmerzen.

“Das sind die Mandeln, die müssen raus,” ist die kurze Diagnose.

Nach längerer Zeit kommt Frau Müller wieder einmal zum Arzt und sagt: “Herr Doktor, ich wage es kaum auszusprechen, aber ich habe Kopfschmerzen…!”
***

Der alte Landarzt wird mitten in der Nacht zum Hausbesuch gerufen. Er untersucht den Patienten und fragt ihn danach: ” Haben Sie schon Ihr Testament gemacht?”

“Nein, Herr Doktor, ist es denn wirklich so schlimm?”

“Lassen Sie einen Notar kommen und rufen Sie sofort ihre nächsten Verwandten!”

“Heißt das, dass es mit mir zu Ende geht?”

“Das nicht, aber ich will nicht der einzige sein, der mitten in der Nacht sinnlos aus dem Bett geholt wird…”
***

Bauer Ludwig hat mächtig Sitzbeschwerden und geht zum Arzt.

Der fordert ihn dann auf: “Machen Sie sich bitte frei, drehen Sie sich um und bücken Sie sich.”

Nach kurzer Untersuchung sagt der Doktor zu Ludwig: “Sie haben Hämorrhoiden!”

Ludwig richtet sich wieder auf und meint: “Und warum, Herr Doktor, haben Sie sich nicht getraut, mir das ins Gesicht zu sagen?
***

Arzt zum Patient: “Was macht eigentlich Ihr altes Leiden?”

“Keine Ahnung, Herr Doktor, wir sind seit einem halben Jahr geschieden.”
***

Der Arzt sagt zum Patienten: “Helfen werden Ihnen die Tabletten zwar nicht, aber sie haben auch keine Nebenwirkungen!”
***

Der Arzt erklärt dem Patienten mit besorgter Miene: “Sie müssen unbedingt mit dem Trinken aufhören. Ihre letzte Blutprobe hat sich verflüchtigt, bevor ich sie untersuchen konnte!”
***

“Warten Sie, Schwester, ich muss noch schnell das Rezept unterschreiben.”

“Aber, Herr Doktor, das ist ein Thermometer.”

“Verdammt, wo habe ich jetzt meinen Kugelschreiber gelassen.”
***

“Klagt ihr Mann über Durst?” fragt der Arzt.

“Nein, das ist ja das Furchtbare, Herr Doktor, er freut sich ungeheuer darüber.”
***

Der frisch operierte Herzpatient schreibt einen Dankesbrief: ‘Lieber Spender, ich hoffe, dass es Dir auch bald wieder gut geht…‘
***

“Herr Doktor, hat das Medikament, das sie mir da verschreiben, auch irgendwelche Nebenwirkungen?”

“Leider ja! Sie müssen damit rechnen, wieder arbeitsfähig zu werden!”
***

SIE zu IHM am Morgen nach der ersten gemeinsam verbrachten Nacht: “Was bist du eigentlich für ein Arzt?”

Er: “Anästhesist.”

Sie: “Das hätte ich mir denken können, ich habe überhaupt nichts gespürt.”
***

Was sagt Petrus zum Arzt, der in den Himmel kommt?

Lieferanten benutzen bitte den Hintereingang!
***

Ein Arzt telefoniert: “Hier hat ein Patient diese komischen Bauchschmerzen”, spricht er ins Telefon: “Was war das für ein Tee, den du mir immer dagegen gegeben hast, Mama ?”
***

“Herr Doktor, ich habe so Angst vor der Spritze! Das wird doch nicht pieksen ?”

“Ganz bestimmt nicht! Sehen Sie selbst, die Nadel ist ja ganz stumpf!”
***

Der Arzt stürzt aufgeregt in die Leichenhalle: “Herr Beverungen, Sie hatten aber verdammtes Glück. Nicht Ihr Puls ist stehengeblieben sondern meine Uhr!”
***

Im Gerichtssaal: “Angeklagter, was hat sie veranlasst, gegen den Zahnarzt massiv vorzugehen?”

“Er ist mir gewaltig auf den Nerv gegangen, Herr Richter!”
***

Ein Skelett kommt zum Zahnarzt.

Der schüttelt bekümmert den Kopf: “Ihre Zähne sind ja soweit in Ordnung, aber das Zahnfleisch … das Zahnfleisch!”
***

Der Zahnarzt hat eine Autopanne.

Er holt sein Werkzeug aus dem Kofferraum, macht vorne die Kühlerhaube auf, greift nach der Zange und murmelt: “Jetzt kann es aber ein bisschen weh tun.”
***

“Frau Simone, wenn Sie mich so anlachen, wünschte ich mir, dass Sie mich mal besuchen kommen.”

“Ach, Sie Schmeichler, Sie.”

“Nun ja, wie man es nimmt – ich bin Zahnarzt…”
***

Eine Frau sagt beim Zahnarzt: “Ich weiß nicht, was schlimmer ist – an den Zähnen gebohrt zu werden, oder ein Kind zu bekommen.”

Der Arzt daraufhin: “Sie müssen sich schon entscheiden, damit ich den Stuhl entsprechend einstellen kann…”
***

Der junge Zahnarzt hat seine Praxis neu eröffnet und seine allererste Patientin ist eine äußerst gutaussehende Blondine.

Kaum hat er gesagt: “Öffnen Sie doch bitte mal den Mund “, da spürt er, wie ihre Hand sein Knie streichelt, seinen Oberschenkel hinauffährt, seine mittlerweile stramme Männlichkeit streichelt und er denkt so bei sich: “Oh, wow! Das geht ja toll los …”

Mittlerweile hat sie seinen Reißverschluss geöffnet und seine Murmeln in der Hand und sagt zu ihm: “Gell, Herr Doktor, wir wollen einander doch nicht weh tun …?!?”
***

Der Landarzt fragt den alten, etwas sonderlichen Patienten nach der Untersuchung: “Was tun sie denn eigentlich gegen ihre Erkältung?”

“Ich trinke täglich acht Gläschen Rum.”

Der Doktor ist entsetzt: “Aber das genügt doch nicht!”

Der Patient: “Mehr bringe ich aber beim besten Willen nicht runter!”
***

Hausgeburt.

Der Dorfarzt geht ins Schlafzimmer, kommt nach kurzer Zeit wieder heraus und bittet den Ehemann um eine Zange.

Er verschwindet wieder im Schlafzimmer, erscheint jedoch bald wieder, und verlangt Hammer und Meißel.

Dem erbleichenden Ehemann wanken die Knie, doch der Arzt brummt nur: “Keine Sorge, ich krieg’ nur meine verdammte Tasche nicht auf!”
***

Der Augenarzt nach der Untersuchung verwundert zum Patienten: “Sagen Sie mal, wie sind sie eigentlich hergekommen?”
***

Ein Patient sagte zum Augenarzt: “Ich habe das Gefühl, dass meine Sehkraft nachlässt.” –

“Was sind Sie denn von Beruf?” –

“Hellseher!”
***

“Sie waren also beim Heilpraktiker,” knurrt der Internist höhnisch. “Bin doch mal gespannt, was dieser Quacksalber Ihnen für einen Unsinn verordnet hat.”

“Er hat mich zu Ihnen geschickt, Herr Doktor.”
***

Der Arzt zum Patienten, der narkotisiert durch den Gang taumelt: “Warum rennen Sie denn aus dem OP-Saal hinaus?”

Patient: “Die Schwester hat gesagt: Regen Sie sich nicht so auf, das ist nur eine einfache Blinddarmoperation. Sie werden es schon schaffen!”

Arzt: “Und was ist daran schlimm?”

Patient: “Sie hat es nicht zu mir gesagt, sondern zum Chirurgen.
***

Der Frauenarzt zur Patientin: “Sie brauchen die Beine nicht so weit zu spreizen. Ich bleibe bei der Arbeit grundsätzlich draußen stehen!”
***

Der Augenarzt zum Patienten: “Lesen Sie bitte mal die Zahlen da vor!“

Patient: “Welche Zahlen?“

Augenarzt : “Na, die an der Tafel da.“

Patient: “Welche Tafel?“

Augenarzt : “Die an der Wand hängt!“

Patient: “Welche Wand?“

Augenarzt : “Herr Meier, Sie brauchen keine Brille, Sie brauchen einen Blindenhund.“

Patient: “Was soll ich denn mit einem blinden Hund…?“
***

Ein Tscheche kommt zum Augenarzt. Der hält ihm die Buchstabentafel vor, auf der steht : C Z W X N Q Y S T A C Z und fragt den Patienten: “Können Sie das lesen ?”

“Lesen ?” ruft der Tscheche erstaunt aus, “Ich kenne den Kerl persönlich!”
***

“Herr Doktor, ich habe ein großes Gerstenkorn. Was soll ich dagegen machen?”

“Behalten Sie es auf jeden Fall im Auge!”
***

Nach der Operation meint der Chirurg zum Patienten: “Machen Sie sich keine Sorgen, in zwei Wochen sind Sie draußen. So oder so.”
***

“Stell dir vor, bei der Operation letzten Monat hat der Chirurg doch glatt einen Schwamm in meinem Bauch vergessen!”

“Und, hattest Du große Schmerzen?”

“Das nicht, aber dauernd dieser Durst.”
***

Der Patient, der aus der Narkose aufwacht, stellt fest, dass nicht nur der Blinddarm, sondern auch seine Mandeln fehlen.

Der Chefchirurg bedauert sehr: “Die Operation wurde für die Studenten per Videoaufnahme im Fernsehen übertragen. Mit der Blinddarm-OP erntete ich einen derartigen Applaus, dass ich eine Zugabe geben musste.”
***

Nachdem der Frauenarzt die junge Frau gründlich untersucht hat, sagt er zu ihr: “Wenn Sie heute Abend ihren Mann sehen…”

“Ich bin nicht verheiratet Herr Doktor!”

“Nun, wenn sie dann eben ihren Verlobten sehen…”

“Ich bin auch nicht verlobt Herr Doktor!”

“Auch gut, dann eröffnen Sie eben ihrem Freund…”

“Ich habe keinen Freund, Herr Doktor und überhaupt habe ich in meinem Leben noch nie etwas mit einem Mann gehabt!”

Da steht der Doktor nachdenklich auf und geht ans Fenster und schaut hinaus.

Nach einiger Zeit fragt ihn erstaunt die junge Frau: “Herr Doktor, wieso schauen Sie so angespannt aus dem Fenster?”

Der Arzt antwortet: “Ich warte. Das letzte Mal als so etwas passierte, ging ein Stern im Osten auf…”
***

Beim Hausarzt: “. . . übrigens, Herr Mueller, Ihren letzten Scheck hat die Bank nicht angenommen. Er ist zurückgekommen!” beklagt sich der Doktor.

“Das trifft sich gut, Herr Doktor, mein Rheuma ist nämlich auch zurückgekommen!!!”
***

Der alte Jagdherr geht nach beendeter Pirsch ins Wirtshaus und trifft dort den Dorfdoktor.

“Wissen Sie schon, was ich heute erlegt habe?” ruft er dem zu.

“Genau, ganz genau “, winkt der Arzt ab. “Er war schon bei mir in Behandlung.”
***

Ein Medizinstudent soll im gynäkologischen Praktikum an einer Puppe eine Zangengeburt demonstrieren.

Nach vollbrachter Tat wendet er sich stolz dem Professor zu.

“Ausgezeichnet, mein Lieber” meint dieser. “Jetzt brauchen sie bloß noch dem jungen Vater mit der scharfen Kante der Geburtszange ein paar Schläge über den Kopf zu geben – dann haben sie die ganze Familie ausgerottet!”
***

“Na, wie ist Ihre erste Operation verlaufen? fragt der Professor den blutjungen Assistenzarzt.

Da erwidert dieser blass: “Wieso Operation? Sagten Sie nicht Obduktion?“
***

Der Medizinprofessor prüft seine Studenten. Als erstes ruft er eine junge Studentin auf und fragt: “Sagen Sie mir mal, welcher menschliche Körperteil sich im Zustande der Erregung bis zum sechsfachen seiner ursprünglichen Größe vergrößern kann.”

Die Studentin errötet: “Aber Herr Professor, sollten Sie das nicht lieber einen männlichen Studenten fragen?”

Der Professor zeigt auf einen Studenten und sagt: “Na gut… Also dann Sie, junger Mann: wissen Sie die Antwort?”

Der Student: “Im Zustand der Erregung können sich die Pupillen bis zum sechsfachen vergrößern!”

Der Professor: “Richtig!”

Er dreht sich zu der nun noch mehr erröteten Studentin um: “Und Sie, mein Fräulein, gehen mal lieber nicht mit zu großen Erwartungen in die Ehe!”
***

Ein Professor will das Hüpfverhalten der Frösche untersuchen. Dazu nimmt er einen Frosch, setzt ihn auf den Boden, klatscht in die Hände und ruft: “Frosch, hüpf!”

… und der Frosch springt 2 Meter weit.

Der Professor notiert: ‘Frosch mit vier Beinen hüpft 2 Meter weit.‘

Danach amputiert er ihm ein Bein, klatscht wieder in die Hände und ruft: “Frosch, hüpf.”

Der Frosch springt einen Meter und fünfzig Zentimeter weit und der Professor notiert: ‘Frosch mit drei Beinen springt einen Meter und fünfzig.‘

So geht das weiter, bis der Professor dem Frosch auch noch das letzte Bein amputiert.

Er setzt ihn auf den Boden und ruft: “Frosch, hüpf!” Aber der Frosch bewegt sich nicht.

Der Professor notiert: ‘Frosch ohne Beine hört schlecht!‘
***

Ein Mann sitzt abends ziemlich frustriert in einer Bar und trinkt einen Whisky nach dem anderen.

Nach dem sechsten Glas fragt ihn der Keeper: “Na, heute nicht so gut drauf? “

“Nee, hängt mir zum Hals raus, diese ewige Arbeit am Beckenrand.”

“Oh, Sie sind wohl der neue Bademeister vom Stadtbad.”

“Quatsch, ich bin Gynäkologe…”
***

Ein Mann beim Psychiater: “Herr Doktor, ich glaube ich bin ein Auto. Brumm, brumm, brumm…”

Der Arzt: “Machen Sie das doch bitte noch einmal.”

Psychiater: “Brumm, brumm, brumm..”

Der Arzt: “Ich glaube, Ihr Vergaser ist verstopft!”
***

Ein Mechaniker schraubte gerade den Zylinderkopf eines Harley-Motors ab, als er einen bekannten Herzspezialisten in seinem Geschäft erblickte…

Der Herzchirurg wartete, dass der Mechaniker mal einen Blick auf seine Maschine werfen würde, die eine leichte Macke hatte, als der Mechaniker durch das Lokal rief: “Hey Doc, wollen Sie hier mal ´nen Blick darauf werfen?”

Ein wenig überrascht schritt der Kardiologe zu dem Mechaniker hinüber.

Der Mechaniker richtete sich auf, wischte sich die Hände ab und fragte: “Hallo Doc, sehen Sie sich mal diesen Motor an: ich öffne sein Herz, nehme die Ventile heraus, repariere den Schaden, setzte alles wieder zusammen und wenn ich fertig bin, läuft alles wieder wie neu. Wie kommt es denn da, dass ich $ 39.675,00 im Jahr verdiene und Sie verdienen ca. $1.695.750,00 – wo wir doch fast die gleiche Arbeit tun?”

Der Kardiologe schmunzelte und meinte: “Versuche es doch mal bei laufendem Motor!”
***

Ein Mann kommt zum Augenarzt und nimmt im Behandlungszimmer die Brille ab.

“Na,” fragt der Doktor freundlich, “wo fehlt´s denn? Ist die alte nicht mehr scharf genug?”

“Das geht Sie gar nichts an”, sagt der Mann, “ich brauche nur eine neue Brille!”
***

Spät in der Nacht wird der berühmte Professor zu einer reichen älteren Patientin gerufen. Eine Spritze – und der Kranken geht es sofort und auf der Stelle besser.

Dankbar atmet sie auf: “Danke, danke, Herr Professor, Ihren späten Besuch rechne ich Ihnen hoch an.”

“Ich Ihnen auch,” versichert ihr der Professor.
***

Die hübsche Isabella hat sexuelle Probleme und sucht deshalb einen Frauenarzt auf. Der verpasst ihr eine Hormonspritze und bestellt sie zur Nachuntersuchung in der folgenden Woche.

“Na”, will der Mediziner da wissen, “hat sich inzwischen etwas getan ?”

“Allerdings. Meine Stimme ist viel tiefer geworden.”

“Nun ja, das kann schon mal vorkommen. Und sonst ?”

“Seit neuestem wachsen Haare auf meiner Brust.”

“0h” entfährt es dem Arzt, “und wie weit runter ?”

“Bis zum Penis …”
***

Die junge Patientin ist zum ersten Mal beim Frauenarzt.

“Sie brauchen sich hier nicht zu genieren. Ich habe nur ein rein medizinisches Interesse an ihrem Körper – an den herrlich festen Brüsten, der zarten Haut ihrer Oberschenkel, dem zauberhaften Schoss…!”
***

Vier Chirurgen unterhalten sich …

Der Erste: “Ich mag ja Buchhalter ganz gerne auf meinem OP-Tisch. Alles ist schön durchnummeriert da innen drin.”

“Ja … das ist nichts gegen Elektriker. Verschiedene Farbcodes leiten einen durch das Innere. Da kann nichts schief gehen”, meint der Zweite.

“Mir sind Bibliothekare am allerliebsten, denn in denen ist alles alphabethisch geordnet! ” schwärmt der Dritte.

Der Vierte im Bunde hingegen meint: “Am einfachsten zu operieren sind Chefs! Kein Herz, kein Hirn, keine Eier … und das Beste: Kopf und Arsch sind untereinander austauschbar!”
***

Der Chirurg kommt zu einem Patienten und sagt zu ihm:” Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Welche möchten Sie denn zuerst hören?”

“Bitte die schlechte zuerst!”

Antwortet der Arzt: “Wir müssen ihnen leider beide Beine amputieren.”

Der bei dieser Nachricht aschfahl gewordene Patient stammelt nur noch:”Und was ist dann die gute Nachricht?”

“Im Nebenzimmer kauft ihnen jemand die überflüssigen Schuhe ab!”
***

Warum tragen die Chirurgen bei der Operation Handschuhe?

Damit sie keine Fingerabdrücke hinterlassen.
***

“Das war knapp!” sagte der Chirurg nach der Operation zur Schwester.

“Was meinen Sie damit?” fragte sie verwundert.

“Einen Zentimeter weiter und ich wäre aus meinem Fachgebiet raus gewesen!”
***

15.07.2010

Eine sehr attraktive junge Dame kommt in die Apotheke und sieht in der Ecke eine Waage stehen. Sie lässt sich ein Zwanzig-Cent-Stück geben, wirft es in den Münzschlitz der Waage, wiegt sich und schreit entsetzt auf.

Rasch verlangt sie noch ein Zwanzig-Cent-Stück, legt Mantel und Hut ab und wiegt sich von neuem.

Dann zieht sie Schuhe und Pullover aus, nimmt das nächste Zwanzig-Cent-Stück und betritt, jetzt nur noch in Unterwäsche gekleidet, abermals die Waage.

Da kommt der Apotheker, stellt sich neben sie und sagt: “Machen sie nur weiter, schönes Fräulein, ab jetzt geht es auf Kosten des Hauses.”
***

Der Apotheker sagt zu einem Kunden, der Hustensaft bei ihm kaufen möchte: “Sie haben aber eine fürchterliche Bronchitis! Waren Sie beim Arzt?” –

“Nein, die ist von ganz allein gekommen.”
***

Ein Mann kommt in die Apotheke und fragt den Apotheker: “Haben Sie vielleicht etwas Zucker?”

Der Apotheker geht nach hinten und kommt mit einem Beutel Zucker wieder. “Haben Sie vielleicht auch einen Löffel?”, fragt der Mann.

Der Apotheker langt unter die Theke und holt einen Löffel hervor.

Der Mann nimmt einen Löffel voll Zucker aus dem Beutel, zieht ein kleines Fläschchen aus der Tasche und träufelt vorsichtig zwanzig Tropfen auf den Zucker.

“Probieren Sie doch mal”, sagt er zum Apotheker. Der probiert den beträufelten Zucker, verzieht das Gesicht wegen des üblen Geschmackes und fragt: “Und was soll das jetzt bedeuten?”

“Ach, wissen Sie, mein Arzt hat zu mir gesagt: ‘gehen Sie in die Apotheke und lassen Sie Ihren Urin auf Zucker testen‘…”
***

Kommt ein Mann in die Apotheke und sagt: “Ich hätte gerne eine Packung Acetylsalicylsäuretabletten.”

Darauf der Apotheker: “Sie meinen Aspirin?”

Der Mann: “Ach ja, genau! Ich kann mir bloß dieses blöde Wort immer nicht merken!”
***

Ein Gewerkschaftsfunktionär liegt in der Klinik und benötigt einen Herzschrittmacher.

Der Arzt fragt ihn: “Möchten sie einen roten oder einen schwarzen?”

“Natürlich einen roten!”sagt der Gewerkschafter im Brustton voller Überzeugung.

Nach der gelungenen Operation sagt der Gewerkschaftler zum Arzt: “Man sieht doch von außen gar nicht ob der Schrittmacher rot ist oder schwarz, wo ist denn da der Unterschied?”

Der Arzt: “Der rote arbeitet nur 35 Stunden in der Woche!”
***

“Nur noch eine Behandlung, Herr Müller, dann haben wir es geschafft,” meint der Psychiater zu seinem Patienten.

Erfreut fragt dieser: “Ach, bin ich dann wieder ganz gesund?”

“Quatsch, aber dann haben Sie mein Häuschen ganz allein bezahlt!”
***

Der Psychiater zeigt einem Kollegen zwei seiner Patienten: „Der da ist durchgedreht, weil eine junge Frau ihn nicht heiraten wollte.“

„Und was ist mit dem daneben?“

„Der hat sie bekommen!“
***

“Herr Doktor”, seufzt die überaus hübsche Patientin beim Frauenarzt, “ich habe andauernd Probleme wegen meiner großen Oberweite. Alle Männer wollen mich stets betatschen.”

“Keine Sorge”, meint der Arzt, “ich werde die Sache mal in die Hand nehmen.”
***

Die erregte Patientin sagt zu ihrem Frauenarzt: “Küssen Sie mich, Herr Doktor.”

Doktor: “Aber das geht doch nicht. Genaugenommen dürfte ich noch nicht mal neben Ihnen auf der Couch liegen.”
***

Die flotte Susi beim Frauenarzt: “Immer, wenn ich eine Zigarette sehe, bekomme ich wahnsinnige Lust auf Sex. Können sie mir da helfen, Herr Doktor ?”

“Ohooh, das ist eine heikle Sache. Da sollten wir doch lieber erst mal eine rauchen.”
***

Sagt der Patient zum Chirurgen, der ihn operieren soll: “Ich kann mich nicht zwischen Operation und sterben entscheiden.”

Sagt der Doc: “Mit ein bisschen Glück können sie vielleicht beides haben.”
***

Ein Mann sitzt in der psychologischen Untersuchung. Der Psychologe malt ein Dreieck und fragt den Patienten: “An was denken Sie, wenn Sie das hier sehen?”

“An Sex”.

Der Psychologe malt eine Kreis und fragt wieder: “An was denken Sie, wenn Sie das sehen?”

“An Sex” antwortet der Patient wiederum.

Der Psychologe malt ein Quadrat und fragt wieder: “An was denken Sie, wenn Sie das sehen?”

Der Patient: “An Sex”.

Der Psychologe: “Sie denken wohl immer nur an das eine?”

Der Patient: “Wer malt hier denn die ganze Zeit die Schweinereien?”
***

Psychiater zum Patient: “Leiden Sie unter perversen Vorstellungen?”

“Nein, ich genieße sie.”
***

Der berühmte Gynäkologe geht in einem Urlaubsort spazieren.

Eine hübsche Frau begegnet ihm und grüßt ihn freundlich.

Er nickt höflich zurück.

Am zweiten Tag begegnet er ihr wieder, sie grüßt wieder lächelnd – er nickt zurück.

Am dritten Tag geht die Frau auf ihn zu und meint: “Herr Doktor, erkennen sie mich denn nicht wieder? Ich war doch jahrelang ihre Patientin!” –

“Oh, entschuldigen sie bitte,” meint der Mediziner. “es tut mir leid, aber so vom Gesicht her…!”
***

Ein Gynäkologe hat eine Geliebte, die auch gleichzeitig seine Patientin ist. Er nimmt sie eines Tages als letzte Patientin dran und nachher serviert er Tee und sie sitzen gemütlich und entspannt zusammen an einem Tisch.

Auf einmal spitzt er die Ohren und flüstert hastig: “Liebling, meine Frau kommt – zieh´ dich schnell aus!”
***

Kommt eine Frau zum Psychiater.

“Herr Doktor, Herr Doktor, ich glaube mein Mann ist verrückt! Jeden Morgen beim Frühstück isst er die Kaffeetasse auf und lässt nur den Henkel übrig.

Darauf der Psychiater: “So ein Irrer, wo der Henkel doch das Beste ist!!
***

Der Chefarzt der Irrenanstalt versammelt die Wärter um sich. “Haben Sie auch wirklich die acht Patienten wieder eingefangen, die uns beim Brand ausgerückt waren?”

Da wundern sich die Wärter: “Acht? Wieso acht? Wir haben dreiundzwanzig zurückgebracht.”
***

Die atemberaubende Blondine lässt sich beim Frauenarzt untersuchen.

Die Miene des Doktors wird todernst. “Sie sind krank,” sagt er, “Sie dürfen heute keinesfalls mehr arbeiten. Gehen Sie nach Hause und legen sich ins Bett. Dann trinken Sie ungefähr ein Drittel von der Medizin, die ich Ihnen mitgebe. Sie werden danach etwas benommen sein. Gehen Sie nicht ans Telefon und lassen Sie auch niemanden in die Wohnung – bis Sie es dreimal kurz klingeln hören…”
***

“Herr Doktor, ich glaube, ich kann keine Kinder bekommen,” klagt eine junge Frau beim Frauenarzt.

“Ziehen sie sich bitte aus und legen sie sich dort hin”, sagt der Arzt daraufhin zu ihr.

“Aber Herr Doktor” meint die Frau errötend, “das erste Kind hätte ich eigentlich schon gern von meinem Mann…”
***

“Herr Doktor“, sagt die burschikose Marie zum untersuchenden Frauenarzt, “ich glaube, meine Spirale ist im Arsch !”

Darauf der Doktor:” Na, da gehört sie aber nicht hin.”
***

“Also, es besteht leider kein Zweifel mehr,“ sagt der Arzt im Krankenhaus nach eingehender Untersuchung zum Patienten, “ Sie sind vergiftet worden.”

“Womit denn, um Himmels willen?”

“Ach, machen Sie sich da mal keine Sorgen, das werden wir bei der Obduktion schon feststellen…”
***

“Ich bringe Ihnen gleich die Bettpfanne!”meint die Krankenschwester fürsorglich zur kranken Inge.

Darauf die Patientin zornig: “Was, muss man sich sein Essen hier auch noch selber kochen?”
***

Der neue Arzt stellt sich im Krankenhaus mit einer angedeuteten Verbeugung der jungen hübschen Schwester vor: “Stuhl!”

Die Schwester errötet: “Nein, tut mir leid, Herr Doktor – heute noch nicht.”
***

Ein stolzer Vater, dessen Frau gerade Zwillinge bekommen hat, stürzt in den Babysaal.

“Raus hier”, fährt ihn die Stationsschwester an. “Sie wurden nicht sterilisiert!”

Er: “Wem sagen Sie das…”
***

Mein Freund Willi wurde von einer Walze überfahren. Ich habe ihn gestern im Krankenhaus besucht und fragte die Stationsschwester, wo er liegt. Sie hat mir geantwortet: “Zimmer 8 bis 12.”
***

Ein junger Assistenzarzt sagt zum Elektriker auf der Leiter im Krankenhausflur: “Na, Meister, wieder mal Pfusch gemacht?”

“Tja”, knurrt der Elektriker, “aber ich repariere meinen Pfusch wenigstens. Sie aber decken ihn mit Erde zu!”
***

Meier klagt beim Arzt über chronisches Bauchweh.

Der Arzt macht ein Röntgenbild und erklärt: “In Ihrem Magen liegt eine Armbanduhr!”

Meier: “Ja, ich weiß! Die habe ich verschluckt, als ich 12 Jahre alt war.”

“Und, hatten Sie nie Beschwerden?”

“Doch, aber meistens nur beim Aufziehen.”
***

Arzt zum Patienten: “Na, hat das Abführmittel geholfen?”

Patient: “Ja. Zweimal.”

Arzt: “Wie, zweimal?”

Patient: “Einmal von 8:00 Uhr bis um 1:00 Uhr, und einmal von 3:00 Uhr bis 7:00 Uhr .”‘
***

Beim Hausarzt: “Herr Doktor, muss ich immer noch aufs Rauchen und auf Alkohol verzichten?”

“Aber ja doch! Das habe ich ihnen doch schon vor vier Wochen gesagt!”

“Ja, schon! Ich dachte nur, die Wissenschaft hätte inzwischen vielleicht Fortschritte gemacht!”
***

Meier wird ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Schwester fragt:”Sind Sie verheiratet?”

Meier: “Ja, aber die Verletzungen stammen vom Autounfall!”
***

Der Arzt erzählt dem alten Baron, dass Schwarzbrot eine anregende Wirkung auf den Sexualtrieb habe. Daraufhin geht der zum Bäcker und verlangt dort zwei Schwarzbrote.

“Was wollen Sie denn damit anfangen,“ fragt ihn der Bäcker, “da wird Ihnen doch die Hälfte hart?”

“Gut,” meint der Baron,” dann geben Sie mir bitte vier Schwarzbrote!”
***

Der Arzt zum Patienten: “Ein Glück, dass Sie endlich zur Untersuchung kommen, es war höchste Zeit!”

“Weiß ich, Herr Doktor, drei Tage vor dem Ersten wird überall das Geld knapp!”
***

Die Ehefrau empfängt ihren Mann weinend an der Türe: “Liebling, es ist etwas Schreckliches passiert!”

“Ja, was denn?”

“Unsere Katze hat den Braten gefressen, den ich für Dich gemacht habe.”

“Weine nicht,” meint er tröstend, “ich fahre sofort zum Tierarzt, er wird sie schon retten…”
***

Auf dem Friedhof wird ein Herzspezialist beerdigt. Der Sarg steht vor einem riesigen, überdimensionalem Herz. Der Pfarrer hält seine Rede und als er fertig ist und alle Abschied genommen haben, klappt das Herz auf, der Sarg rollt hinein und der Sarg klappt zu.

In diesem Augenblick fängt ein Trauergast lauthals an zu lachen. Da fragt ihn sein Nachbar ebenso empört wie verstört: “Ja, um Gottes Willen, warum lachen sie denn?”

“Ich musste gerade an meine eigene Beerdigung denken …”

“Ja und, was gibt es denn da zu lachen?”

“Ich bin GYNÄKOLOGE! …”
***

Manuela fragt ihren Gynäkologen: “Wie kann ich mich am besten vor Infektionen schützen?”

“Achten Sie nur einfach darauf, dass kein fremder Körper in Sie eindringt.“
***

Arzt: “Rauchen sie?”

Patient: “Nein.”

Arzt: “Trinken sie?”

Patient: “Nein.”

Arzt: “Grinsen sie bloss nicht so blöd – ich finde schon noch was!”
***

Ein Mann betritt eine Arztpraxis und sieht, dass das Wartezimmer brechend voll ist. “Prima”, sagt er nur, dreht sich um und geht wieder.

Am nächsten Tag wieder: Das Wartezimmer ist voll, er kommt herein, sieht sich um – “Klasse” – und schon geht er wieder.

Das wiederholt sich einige Tage.

Der Arzt bekommt das irgendwann mit und wundert sich. Er trägt seiner Sprechstundenhilfe auf, doch dem Mann einmal nachzufahren um eventuell zu sehen, was es mit dessen seltsamem Benehmen auf sich hat.

Die Assistentin tut das am darauf darauffolgenden Tag.

Aber von ihrem Chef zur Sachlage befragt, druckst sie etwas herum.

“Und, sind Sie ihm nachgefahren?”

“Ja.”

“Und wohin?”

“Er fuhr zu einem Hochhaus.”

“Ja und dann?”

“Dann ging er in den Aufzug.”

“Und dann?”

“Dann fuhr er in den 3. Stock.”

“Und dann?”

“Dann klingelte er dort an einer Tür.”

“Ja, und dann?”

“Dann machte ihm eine Frau auf.”

“Lassen Sie sich doch bitte nicht jedes Wort aus der Nase ziehen! Erzählen Sie doch – was geschah dann?”

“Dann sagte er zu der Frau: ‘Liebling, wir können noch mal. Dein Mann ist noch lange beschäftigt!’.”
***

Am Ende des Wirtschaftsjahres schickte das Finanzamt einen Steuerinspektor zur Prüfung in das lokale Krankenhaus.

Während der Steuerinspektor die Ausgaben prüfte, wendete er sich dem Geschäftsführer des Krankenhauses zu und fragte: „Ich sehe hier, dass Sie eine Menge Verbandsmaterial einkaufen, was tun Sie eigentlich mit den Resten, die zu klein sind um sie zu verwenden?”

“Gute Frage” antwortete der Geschäftsführer. Wir sammeln diese Reste und schicken sie an den Hersteller, und von Zeit zu Zeit schickt uns dieser dafür einen kostenlosen Karton mit Verbandsmaterial.

“Oh” entgegnete der Inspektor, ein bisschen enttäuscht darüber, auf die, seiner Meinung nach ungewöhnliche Frage eine Antwort zu erhalten. Er machte jedoch weiter in seiner penetranten Art.

“Und was ist mit den Pflaster-Einkäufen? Was machen Sie mit den Überbleibseln nachdem ein Patient verpflastert wurde?”

“Ah, ja”, erwiderte der Geschäftsführer, der begriff, dass der Inspektor ihn mit einer nicht zu beantwortenden Frage auf Glatteis führen wollte, “Wir sammeln diese Reste ebenfalls und schicken sie dann zurück an den Pflasterhersteller – und von Zeit zu Zeit erhalten wir dafür einen kostenlosen Karton mit neuen Pflastern.”

“Aha” sagte der Prüfer und dachte angestrengt darüber nach, wie er den “ich-weiss-auf-alles-eine-Antwort” Geschäftsführer doch noch kriegen könnte und er fuhr fort.

“Und was machen Sie denn mit den ganzen Haut- und Organresten, die bei den Operationen anfallen?”

“Nun, auch hier verschwenden wir nichts,” antwortete der Geschäftsführer. “Wir heben alle diese kleinen Haut- und Fleischreste, Organteile und Gliedmaßen auf und senden sie ans Finanzamt …

… und einmal im Jahr schicken sie uns dann einen kompletten Idioten zurück …”
***

Der Arzt zum Patienten: “Tut mir leid, aber ich kann bei ihnen nichts finden. Es muss wohl am vielen Alkohol liegen!”

Meint der Patient: “Macht doch nix. Dann komm ich halt widder, wenn Se nüchtern sinn, Herr Dokter.”
***

Dem Callgirl wurde eine Blutprobe entnommen und es dauert erstaunlich lange, bis die Blutung an der Fingerkuppe gestillt ist.

Der Arzt wundert sich: ‘‘Das ist ja eigenartig. Sagen sie mal – wie viel verlieren sie denn dann während ihrer Menstruation?‘‘

Sie: ‘‘Hmmm – so zwischen drei und vier Mille… .‘‘
***

Eine Frau bekommt vom Arzt Zäpfchen verordnet. Zuhause angekommen, weiß sie nicht, wie die genommen werden sollen.Sie fragt ihren Mann, aber der meint, sie solle doch den Arzt anrufen und den dazu befragen.

Sie ruft also an und der Arzt sagt:“Die Zäpfchen werden anal eingeführt.“

Die Frau legt auf und fragt nun ihren Mann, was denn anal bedeute.

Der hat auch keine Ahnung und empfiehlt ihr, den Arzt noch einmal zu fragen.

Die Frau ruft also wieder an und sagt zum Arzt, sie wisse immer noch nicht, wie die Zäpfchen denn nun genommen werden müssten.

Daraufhin sagt der Arzt: “Sie werden rektal genommen.”

Die Frau legt wieder auf, ist aber so klug wie zuvor und ruft den Arzt auf Drängen ihres Ehemannes abermals an.

Der ist genervt und meint drastisch: “Stecken Sie sich die Zäpfchen einfach in ihren Hintern!”

Die Frau legt verdattert auf und sagt zu ihrem Mann: “Uuups. Jetzt isser aber sauer …!”
***

“Das Ergebnis ist eindeutig”, sagte der Arzt nach der Untersuchung zu dem Herrn in den hohen Fünfzigern.

“Ihrem Gesundheitszustand zufolge müssen Sie eines aufgeben: die Frauen oder den Wein. Was fällt ihnen leichter, aufzugeben?”

“Das möchte ich doch lieber von Fall zu Fall entscheiden – dem Jahrgang nach.”
***

Unterhalten sich zwei Ärzte:

“Heute haben wir einen bekommen, der hat aber wirklich alles. Syphilis, Aids, Herpes, Krebs, Cholera, Hepatitis, Ruhr, …”

“Oh Mann, ….und was macht ihr mit dem?”

“In der Früh bekommt er einen Toast, zu Mittag eine Pizza und am Abend ein Omelett!”

“Aber das hilft doch nicht?”

“Helfen – nein, aber das bekommen wir unter der Tür durch!”
***

Der Verband deutscher Zahnärzte stellt fest, dass Mundgeruch am häufigsten von allen Menschen bei Politikern auftritt.

Der Grund dafür sind die vielen faulen Versprechungen, die sie machen!
***

Frau Mubbel zu ihrer Tischnachbarin: “Warum machen Sie denn beim Trinken immer die Augen zu?”

“Das ist eine Anweisung meines Arztes. Er hat gesagt, ich solle nicht mehr zu tief ins Glas schauen!”
***

Bei einer Hausgeburt werd der Landarzt und die Hebamme plötzlich von einem Stromausfall überrascht.

Der zukünftige Vater soll die Lampe halten, ist jedoch total nervös und kippt einfach um.

Darauf hält eben der kleine Fritz die Lampe.

Als das Kind dann geboren ist gibt ihm die Hebamme gleich einen Klaps auf den Po.

Daraufhin meint das Fritzchen zornig: “Jawoll und gleich noch eine auf die Backe! Was muss der auch da reinkriechen.”
***

Ein Mann geht zum Arzt und klagt ihm sein Leid: “Herr Doktor, beim Sex höre ich immer so ein Pfeifen im Ohr.”

Der Doktor: “Wie alt sind Sie denn, guter Mann?”

“Ich bin 83 Jahre alt,” erwidert der Mann ganz stolz.

“Ja, was haben Sie denn da erwartet?”, fragt der Doktor, “etwa rauschenden Applaus…?”
***

Der Professor befragt einen Medizinstudenten: “Nennen Sie mir bitte ein eisenhaltiges Abführmittel!”

Der Medizinstudent: “Handschellen!”
***

Im Sprechzimmer kramt Müller nervös ein Bündel Geldscheine aus seinen Taschen und blättert darin herum.

„Sie brauchen mich nicht im Voraus zu bezahlen“, sagt der Zahnarzt.

„Will ich auch nicht“, entgegnet Müller. „Ich zähle nur mein Geld, bevor Sie mich betäuben!“
***

“Herr Müller, worauf führen Sie Ihre Kontaktschwierigkeiten zurück?” fragt der Psychiater den Patienten.

“Das sollst du doch rausfinden, du blödes Arschloch!”
***

Beim Tierarzt läutet das Telefon: „Gleich kommt meine Frau mit unserer Katze zu Ihnen. Sie ist sehr krank. Bitte geben Sie ihr eine Spritze, damit sie friedlich einschläft . . .“

„Ja, gern“, sagt der Tierarzt, „aber glauben Sie, Ihre Katze findet allein nach Hause?“
***

Ein Arzt, ein Architekt und ein Politiker unterhielten sich über ihre Berufe und deren Herkunft.

Der Arzt meinte, dass die Schaffung von Eva aus der Rippe von Adam doch wohl eindeutig die Tat eines Chirurgen war.

Der Architekt stimmte dem zu, gab aber zu bedenken, dass es etwas früher in der Schöpfungsgeschichte lautet: Und Gott schuf die Erde aus einem Chaos. „Da ist ja wohl eindeutig die Arbeit eines Architekten definiert!“

Da lächelte der Politiker siegesgewiss und sagte: „Tja – und wer, meine Herren, schuf wohl das Chaos?“
***

Nach einer gründlichen Untersuchung bei seinem Hausarzt wartet der aktive Junggeselle auf das Ergebnis.

“Nun,” sagt der Doktor, “ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie.”

“So, wie ich mich fühle, geben Sie mir die gute zuerst!”

“Die gute Nachricht ist die,” erklärt der Arzt, “dass Ihr Penis seit der letzten Untersuchung um vier Zentimeter gewachsen ist.”

“Super! Genial! Geil! Wow!” sagt der Mann, “aber was ist denn nun die schlechte Nachricht?”

“Es ist bösartig!”
***

Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt.

Wenn du zu viel rauchst, haut’s dir die Lunge auseinander.

Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – und es bleibt dabei schmerzfrei …
***

Elvira, eine nicht mehr ganz junge Frau kommt trotz ihres etwas fortgeschrittenen Alters erstmalig zum Frauenarzt. Der bittet sie, sich frei zu machen.

Da sagt Elvira verärgert: “Wie alle Männer! Mir geht´s net gut und Sie denke nur an Ihr Vergnüsche!”
***

Eine Dame mittleren Alters geht zum Frauenarzt. Der Doktor legt sich auf den Boden und winkt der Patientin zu. “Kommen Sie, junge Frau und gehen Sie langsam und breitbeinig über mich hinweg!”

Die Patientin ist natürlich etwas verwundert.

Da sagt die Sprechstundenhilfe: “Sie müssen sich nichts dabei denken, der Doktor hat umgeschult. Früher war er nämlich Autoschlosser…”
***

Der Doktor geht über den Büdesheimer Friedhof.

Dort trifft ihn ein Patient und meint: “Na, Herr Dokter, mache mer Inventur?”
***

Frau Müller klagt über Leibschmerzen.

Der Arzt meint: “Das ist der Blinddarm, der muss raus.”

Ein paar Wochen später hat Frau Müller Halsschmerzen.

“Das sind die Mandeln, die müssen raus.”

Nach längerer Zeit kommt die Frau wieder und sagt: “Herr Doktor, ich wage es kaum auszusprechen, aber ich habe dauernd Kopfschmerzen!”
***

Ein 86-jähriger ging zum Doktor.

“Ich werde nächste Woche nochmals heiraten, Herr Doktor.”

“Schön für sie. Wie alt ist denn ihre Braut?”

“19″, erwiderte der alte Mann.

“Ach du lieber Gott!”, sagte der Doktor, “Ich muss sie warnen, jegliche Aktivität im

Bett könnte tödlich sein.”

“O.K.”, sagt der Mann, “wenn sie stirbt, dann stirbt sie.”
***

Nach der dritten Sitzung beim Psychologen fragt dieser seinen Patienten: “Na, wie sieht es nun mit Ihren Minderwertigkeitskomplexen aus?”

“Prima”, antwortet sein Patient, “Sie sind vollkommen verschwunden. Das habe ich wirklich nur Ihnen zu verdanken, Sie fette, miese Schwuchtel..”
***

In der BILD – Zeitung stand doch neulich, dass ein Chefarzt mit 2,5 Promille aus dem OP gezerrt wurde. Rausgekommen ist die Sache allerdings erst, als er während der Operation sein Frühstück einnehmen wollte und die OP-Schwester sagte: “Doc, das ist nicht Ihr Blutwurstbrötchen! Die Niere tun wir lieber schön wieder rein, gell?”
***

“Nun, Karlheinz, was hat dir denn der Arzt verordnet?”

“Höhenluft und viel Bewegung, Else.”

“Na, wunderbar! Dann kannst du ja am Wochenende den Dachboden aufräumen!”
***

Der Zahnarzt zum Patienten: “Oh, verzeihen Sie, ich habe beim Bohren aus Versehen Ihren Sehnerv getroffen.”

“Ach das macht doch nichts”, entgegnet der Patient, “aber deshalb brauchen Sie nicht gleich das Licht auszumachen…”
***

Die goldenen Trostworte des Chirurgen Prof. Dr. Schnittel: “Sie fragen mich, was ist, wenn die Operation schiefgeht? Da machen Sie sich mal keine Sorgen – das merken Sie gar nicht.”
***

Ein Arzt lässt sich seine Garageneinfahrt neu pflastern. Als die Arbeiter fertig sind, streuen sie Sand auf die neu verlegten Steine um die Fugen auszufüllen.

Als der Arzt das sieht geht er zu den Arbeitern und sagt: “Jetzt wird der Pfusch also mit Sand überdeckt, damit ihn keiner sieht.”

Darauf antwortet ein Arbeiter: “Ja, das ist wohl die Gemeinsamkeit unserer Berufe.”
***

Eine schon etwas betagte Dame kommt zum Gynäkologen. Der stellt mit Erstaunen fest, dass sie noch unberührt ist, obwohl sie schon dreimal verheiratet war.

Sie erklärt das so: „Mein erster Mann war ein Architekt, der nur plante.

Der zweite Mann war ein Musiker, der nur spielen konnte und wollte.

Und der dritte war Handwerker. Der sagte immer: „… morgen fangen wir an.“
***

Der Oberarzt begrüßt bei seiner Dinnerparty den Chirurgen: “Gut, dass Sie kommen, Herr Kollege. Wir brauchen jemanden, der den Truthahn zerlegen kann.”
***